Drottens Kyrkoruin 2015
Drottens Kyrkoruin 2015 | Foto: Alan Samuel (CC BY 2.0)

Drottens Kyrkoruin

Unterirdische Kirchenruine in Lund

Das ungewöhnlichste Museum in Lund ist wahrscheinlich Drottens Kyrkoruin, denn es befindet sich Unterirdisch in der Innenstadt und beherbergt die Ausgrabungsstätte einer Kirche aus der Mitte des 11. Jahrhunderts.

Im Halbdunkel des großen Kellers trifft man auf die Grundmauern der Kirche, die einmal die älteste Steinkirche in Lund war. Sie war über 51 Meter lang, 14 Meter breit und mit Steinen und Lehm gebaut. In den Ruinen konnte ein uralter Taufbrunnen nachgewiesen werden und es gilt als sicher, dass Drottens Kyrka ursprünglich eine Bischofskirche war, da zu jener Zeit ausschließlich Bischöfe die Taufe vornehmen durften.

Während des Mittelalters gab es 27 Kirchen in der Stadt. Mit der Reformation wurden im Jahre 1536 jedoch alle Kirchen bis auf den Dom und die westlich vom alten Stadtkern gelegene Klosterkirche abgerissen.

Dieses Schicksal ereilte auch die Drottens Kyrka. Nachdem ihre Ruine über Jahrhunderte ein unbeachtetes Dasein gefristet hatte, wurde sie erst in den 1980er Jahren archäologisch untersucht, kurz bevor die Fläche bebaut werden sollte und schließlich auch wurde.

Während der Ausgrabungen in der Kirchenruine fand man an der Nordseite die Überreste einer älteren Stabkirche. Die Wissenschaft ist sich weitestgehend darin einig, dass es sich dabei um die gegen 990 durch den dänischen König Svend Tveskæg gebaute allererste Kirche in Lund und damit um die älteste Kirche in ganz Skåne handelt.

Die lange niedrige Mauer, an der man im Keller entlang gehen kann, ist der Rest der ehemaligen Nordmauer der Drottens Kyrka, während der Verlauf der Südmauer oberirdisch mit dunklen Pflastersteinen in der Fußgängerzone markiert ist. Im Keller erklären Informationstafeln die Bedeutung der ausgestellten Fundstücke sowie die einzelnen Bereiche der Ruine und ein Modell zeigt, wie die Kirche in ihrer Entstehungszeit ausgesehen hat.

Das unterirdische Museum ist unbemannt und der Eintritt ist kostenlos. Um in den Keller zu gelangen, gibt es zwei Möglichkeiten. Der erste Weg führt neben einem italienischen Restaurant durch eine grüne Tür in einen Gang, von dem aus eine weitere Tür zu einer Wendeltreppe führt. Alternativ besteht die Möglichkeit, durch das Restaurant in das Gebäude und zur Treppe zu gelangen.

Heute geöffnet
17:00 – 20:00
09:00 – 13:00

Ähnliche Reiseziele in der Nähe