Vallkärra Kyrka 2012
Vallkärra Kyrka 2012 | Foto: Jorchr (CC BY-SA 3.0)

Vallkärra Kyrka

Mittelalterliche Kirche in Vallkärra

Die durch ihrer überproportional großen Querschiffe auffallende Kirche Vallkärra Kyrka stammt ursprünglich aus dem frühen 12. Jahrhundert und steht in Vallkärra, einem Vorort am nördlichen Stadtrand von Lund.

Die Vallkärra Kyrka wurde im frühen 12. Jahrhundert im romanischen Stil erbaut und bestand zunächst aus einem Langhaus, dem Altarraum und einer kleinen halbrunden Apsis. Während einer großen Umbaumaßnahme in den Jahren 1844/45 wurden die großen Querschiffe angebaut und die Fläche der Kirche damit verdreifacht.

Im Verlauf dieses Umbaus wurden die aus dem 15. Jahrhundert stammenden Kreuzgewölbe in Langhaus und Chor entfernt und das Langhaus etwas erhöht, so dass ein deutlich sichtbarer Höhenunterschied zum Altarraum entstand. Lediglich im Erdgeschoss des Kirchturms blieben die alten Kreuzgewölbe bis heute erhalten.

Während einer 1906/1907 durchgeführten großen Renovierung entdeckte man im alten Teil der Kirche romanische Wandmalereien aus der ersten Hälfte des 12. Jahrhunderts, die in der Reformationszeit mit weißer Farbe überstrichen worden waren. Nach intensiven Untersuchungen löste man Teile des Mauerwerks mit den Malereien heraus und überführte sie in das Historische Museum Lund.

Weitere historisch bedeutsame Gegenstände in der Kirche sind die im Stil der Renaissance gearbeitete Kanzel aus dem 16. Jahrhundert und das aus dem selben Jahrhundert stammende ehemalige Altarbild, das heute an der Wand über dem Durchgang zum Altarraum hängt. Das aktuelle Altarbild wurde 1773 gemalt und besteht aus sieben Einzelbildern, auf denen Szenen aus dem Neuen Testament dargestellt sind.

Kävlingevägen
226 50 Lund (Vallkärra)
55°44′27.7″N 13°10′17.6″E

Ähnliche Reiseziele in der Nähe