Fleninge Mölla 2011
Fleninge Mölla 2011 | Foto: Guillaume Baviere (CC BY 2.0)

Fleninge Mölla

Historische Windmühle in Fleninge

Fleninge Mölla ist eine Holländer-Windmühle aus dem Jahr 1854, die am Rand des Dörfchens Fleninge, rund 11 Kilometer nordöstlich von Helsingborg steht.

Die stattliche Fleninge Mölla ist der ganze Stolz des örtlichen Heimatvereins und gilt den Dorfbewohnern als das Wahrzeichen von Fleninge. Auf dem kleinen Mühlberg stand bis zum 9. April 1960 bereits eine Mühle, die 1845 gebaut und voll funktionsfähig war – bis sie an diesem Tag durch einen Brand völlig zerstört wurde. Ein herber Verlust für den örtlichen Heimatverein, da der Verein die Mühle gerade erst 4 Jahre zuvor für die stolze Summe von 22.000 Kronen gekauft hatte.

Nur der großen Spendenbereitschaft der Dorfbewohner war es zu verdanken, dass in kurzer Zeit genügend Geld zusammen kam, um einen Ersatz – nämlich die sehr ähnliche Mühle im nur 10 Kilometer entfernten Nachbardorf Hjälmshult zu kaufen.

Im September 1961 erfolgte mit vielen freiwilligen Helfern und unter regem Interesse der Presse der Umzug der Mühle von Hjälmshult nach Fleninge. Die Mühle wurde in mehrere große Teile zerlegt, die in einer groß angelegten nächtlichen Aktion querfeldein über Bahngleise und vom Regen durchweichte Felder transportiert wurden. Sogar ein im Manöver befindliches Panzerregiment half mit, die Transportwagen mit den schweren Teilen über die schlammigen Äcker zu ziehen.

Nach ungezählten Stunden freiwilliger Arbeit und unter Aufsicht eines erfahrenen Mühlenbauers war die Mühle 1963 in Fleninge wieder vollständig aufgebaut und ist unter anderem jeweils am ersten Sonntag im Juli, dem jährlichen Mühlentag, zur Besichtigung geöffnet.

Fleningevägen
254 77 Ödåkra (Fleninge)
56°6′23.6″N 12°47′50.5″E

Ähnliche Reiseziele in der Nähe