Spraglehalls Naturreservat 2015
Spraglehalls Naturreservat 2015 | Foto: Claes Petterson

Spraglehalls Naturreservat

Naturschutzgebiet in Krokås

Das Naturschutzgebiet Spraglehalls Naturreservat besteht zum größten Teil aus einem sogenannten Restberg an der Ostküste der Halbinsel Listerland bei Hörvik, etwa 16 Kilometer östlich von Sölvesborg.

Mit gerade mal 11 Hektar ist das 1971 gegründete Spraglehalls Naturreservat zwar nicht sehr groß, punktet aber mit einer sehr artenreichen Flora und einer schönen Aussicht über die Halbinsel und die Ostsee.

Da das Gelände schon seit Jahrhunderten beweidet wird, ist die Landschaft sehr offen und führt zur Entwicklung einer großen Artenvielfalt von Blumen, darunter auch verschiedene Sorten von Orchideen. Der Weg durch das Naturschutzgebiet führt vorbei an blumenreiche Strandwiesen, offenen Felsflächen, Hainbuchenwäldchen und Haselnusshainen.

An den höchsten Stellen des bis zu 25 Meter hohen Restberges trifft man auf große, ebene Felsflächen. Auf diesen Flächen erkennt man noch genau die Schleifspuren, die der eiszeitliche Gletscher hinterließ, als er den Granitberg auf seine heutige Höhe herunter hobelte.

Anfang des 20. Jahrhunderts wurde in Spraglehall ein Steinbruch zur Herstellung von Pflastersteinen und Kantsteinen betrieben. Noch heute findet man einige Überreste alter Feldbahnschienen und der ehemalige Steinbruch dient im Sommer als populäre Konzertbühne.

Spraglehallsvägen
294 75 Sölvesborg (Krokås)
56°3′13.5″N 14°45′18.9″E

Ähnliche Reiseziele in der Nähe