Sölvesborgs Konsthall 2016
Sölvesborgs Konsthall 2016 | Foto: GuidebookSweden (CC BY-SA 4.0)

Sölvesborgs Konsthall

Kunsthalle in Sölvesborg

Sölvesborgs Konsthall, die Kunsthalle von Sölvesborg befindet sich am Rand der historischen Innenstadt in einem restaurierten Lagerhaus aus dem 19. Jahrhundert.

Bevor die Sölvesborgs Konsthall dort einzog war das Gebäude ein Speicherschuppen für Getreide und Kartoffeln, der wie das gegenüberliegende Haus, in dem sich das Sölvesborgs Museum befindet, zu einer ehemaligen Schnapsbrennerei gehörte.

Nach Aufgabe der Brennerei standen die Lagerhäuser lange Zeit leer und verfielen zusehends. Als man 1975 den Plan gefasst hatte, beide Gebäude abzureißen, betrat der Künstler Eugen Montelin aus Åhus die Bildfläche. Mit staatlicher Förderung und von großer öffentlicher Aufmerksamkeit begleitet, entstanden in den alten Lagerhäusern eine Experimentier-Werkstatt, ein Atelier für Kunsthandwerk, ein Labor, Personalräume und ein Arbeitsraum des Künstlers.

Die 1977 gegründete Montelin-Innova-Stiftung stellte ihre Tätigkeit jedoch bereits Anfang der 80er Jahre wieder ein. Nach umfangreichen Umbauarbeiten zogen 1982 sowohl das Museum als auch die Kunsthalle in die historischen Gemäuer ein.

Die Kunsthalle wird seitdem vom Sölvesborger Künstlerverein betreut, der für die Durchführung der Kunstausstellungen und anderer kultureller Veranstaltungen in der Kunsthalle verantwortlich ist. Im Jahresverlauf finden dort interessante Ausstellungen unterschiedlichster Stilrichtungen der Malerei, Bildhauerei und Fotografie oder auch des Designs und künstlerischer Installationen statt.

Heute geöffnet
11:00 – 16:00

Ähnliche Reiseziele in der Nähe