Sölvesborgs Slott 2008
Sölvesborgs Slott 2008 | Foto: L.G.foto (CC BY-SA 4.0)

Sölvesborgs Slott

Historischer Landsitz in Sölvesborg

Sölvesborgs Slott, ein aus dem frühen 19. Jahrhundert stammender Landsitz, steht in der Nähe der Küste in Sichtweite der alten Burgruine Sölvesborg, nordöstlich der Sölvesborger Innenstadt.

Das Schloss wurde 1802 im typischen Stil eines vierflügeligen südschwedischen Hofes gebaut. Während die drei reetgedeckten Flügel der ehemaligen Wirtschaftsgebäude ein geschlossenes "U" bilden, steht das gelb gestrichene Herrenhaus (Corps de Logi) frei davor. Auf einem massiven Sockel aus Feldsteinen ruhend, bestehen die Außenwände im Erdgeschoss des Sölvesborgs Slott aus 30 Zentimeter dickem Ziegelmauerwerk - Steine, die überwiegend von der benachbarten Burgruine stammen.

Die aus Feldsteinen gemauerten Wirtschaftsgebäude wurden 1833-35 zusammen mit dem Verwalterhaus gebaut und 1840-43 wurde das Herrenhaus umgebaut und erweitert. Dabei wurde auf das bis dahin eingeschossige Gebäude das heutige Ober- und Dachgeschoss als ausgemauerte Fachwerkkonstruktion aufgesetzt. Die Außenfassaden wurden anschließend vollständig verputzt und mit neuklassizistischen Säulen verziert.

Während der 1915 durchgeführten Restaurierung erhielt das Herrenhaus das heutige Eingangsportal und die Fenster im Stil des Neo-Barock. Trotz der häufigen An- und Umbauten entspricht der heutige Gebäudegrundriss noch weitestgehend dem Original aus der Entstehungszeit, wobei aber die festen Innenausbauten im Laufe der Jahre mehrfach geändert wurden.

Die gesamte Schlossanlage wurde 1997 unter Denkmalschutz gestellt und das Herrenhaus dient heute einem lokalen Catering-Unternehmen als gehobene Location für private Feiern.

Slottsallén 5
294 31 Sölvesborg
56°3′22.7″N 14°35′37.8″E

Ähnliche Reiseziele in der Nähe