Jäts Gamla Kyrka 2012
Jäts Gamla Kyrka 2012 | Foto: Bernt Fransson (CC BY-SA 3.0)

Jäts Gamla Kyrka

Mittelalterliche Kirche in Jät

Die um 1220 gebaute Jäts Gamla Kyrka steht unweit vom See Åsnen im kleinen Kirchdorf Jät, etwa 20 Kilometer nördlich von Tingsryd und ist größtenteils noch in ihrer ursprünglichen Form erhalten geblieben.

Das gemauerte und verputzte Hauptgebäude der kleinen Kirche, bestehend aus einem Langhaus und einem etwas kleinerem Chorraum, ist ein gutes Beispiel für eine romanische Pfarrkirche aus dem frühen Mittelalter. Abgesehen von einer Vergrößerung der Fenster ist das Mauerwerk seit dem Bau der Jäts Gamla Kyrka nicht verändert worden. Wie Untersuchungen der alten Dachbalken ergeben haben, trägt die Kirche sogar noch ihren ursprünglichen Dachstuhl von 1220.

Die beiden aus Holz gezimmerten Anbauten sind hingegen wesentlich jünger. So stammt die Vorhalle an der Westseite aus der Zeit um 1680, während die an der Nordseite befindliche Sakristei erst 1733 angebaut wurde. Der freistehende hölzerne Glockenstapel stammt höchstwahrscheinlich aus dem 17. Jahrhundert und verdankt sein heutiges Aussehen einer im Jahre 1929 durchgeführten Restaurierung.

Das Innere der Kirche ist mit Wand- und Deckenmalereien dekoriert. Die Decke des Langhauses trägt eine 1749 vom Kirchenmaler Johan Christian Zschotzscher geschaffene Darstellung des jüngsten Gerichtes. Die Bemalung der Emporen mit den Darstellungen Jesu und den Aposteln sind ebenfalls Werke von Zschotzscher. Die Wandbemalungen in der Sakristei wurden 1735 von Carl Ruth ausgeführt, während die Wände der Vorhalle 1758 von Per Olsson bemalt wurden.

Nachdem 1910 die neue Kirche in Jät eingeweiht worden war, wurde die alte Kirche mit Ausnahme von gelegentlichen Trauergottesdiensten mehrere Jahrzehnte lang nicht mehr genutzt. Der alte Taufstein und die Kanzel zogen in die neue Kirche um und einige ältere Einrichtungsgegenstände wurden ins Smålands Museum nach Växjö gebracht.

Die ältesten in der Kirche verbliebenen Gegenstände sind der gemauerte Altar aus der Anfangszeit der Kirche, das aus dem Spätmittelalter stammende Altarkruzifix sowie die aus dem 17. Jahrhundert stammenden Kirchenbänke.

Ähnliche Reiseziele in der Nähe