Smålands Museum & Sveriges Glasmuseum 2010
Smålands Museum & Sveriges Glasmuseum 2010

Smålands Museum & Sveriges Glasmuseum

Landesmuseum & Schwedisches Glasmuseum in Växjö

Smålands Museum ist das Landesmuseum der Provinz Kronobergs Län und befindet sich zusammen mit dem schwedischen Glasmuseum in einem gemeinsamen Gebäudekomplex in der Innenstadt von Växjö.

Smålands Museum ist das älteste Landesmuseum in Schweden. Das Sammeln erhaltenswerter Exponate für das Museum begann bereits im Jahr 1794, aber erst 1885 bekam das Museum sein eigenes Gebäude in Växjö.

Die Dauerausstellungen des Museums, die von wechselnden Zusatzausstellungen begleitet werden, zeigen einen breiten Querschnitt der småländischen Kulturgeschichte. Angefangen bei der jungsteinzeitlichen Besiedlung nach dem Ende der Eiszeit vor etwa 10.000 Jahren über die Wikingerzeit und das Mittelalter bis hin zur Neuzeit. Eine Unmenge spannender Gegenstände erzählen die Geschichte der Menschen und der Entwicklung in der Region.

Auf dem Außengelände des Museums sind einige historische und für die Region typische Gebäude versammelt. Darunter befindet sich neben einer kleinen Windmühle, einer Wassermühle und anderen alten ländlichen Holzgebäuden auch eine sogenannte Högluftstuga – eines der früher für die Region typischen ländlichen Wohnhäuser, die aus einem höheren Gebäudeteil mit Loft und einem angebauten eingeschossigen Wohnbereich bestehen.

In den 1930er Jahren begann das Museum damit, eine Sammlung über die Geschichte der Glasherstellung in Schweden aufzubauen. Die Sammlung wurde im Laufe der Jahre so groß, dass umfangreiche Um- und Anbauten erforderlich wurden und das Museum 1996 in Smålands Museum & Sveriges Glasmuseum umbenannt wurde.

Das Glasmuseum ist das größte seiner Art in Schweden und eines der größten Glasmuseen in Europa. Es verfügt über rund 35.000 gläsernen Exponaten aus der Zeit von etwa 1580 bis 2011, die in insgesamt 105 verschiedenen Glashütten in Schweden hergestellt wurden. Dazu gesellt sich eine weitere, etwa 1.000 Exponate große Sammlung mit Glasgegenständen aus 35 verschiedenen Ländern, sowie eine umfangreiche Sammlung von historischen Werkzeugen zur Glasherstellung und -bearbeitung.

Das Archiv des Museums verfügt über tausende von Fotografien von Glashütten und der Glasherstellung, sowie über eine sehr umfassende Sammlung von alten Aufzeichnungen zu Methoden der Glasherstellung, Preislisten und sonstigen Dokumenten aus den Hütten und Veredelungsbetrieben. Aufgrund der großen Sammlung und der geballten Kompetenz zur Geschichte der Glasherstellung ist das Glasmuseum mittlerweile zu einer weltweit gefragten Institution geworden.

Der Shop des Landes- und Glasmuseums bietet ein großes und abwechslungsreiches Sortiment aus Büchern, Spielsachen, Schmuck, Keramik und natürlich Glas an, wobei die Produkte in der Regel eine Verbindung mit der Region oder den Ausstellungsthemen haben. Ein Café befindet sich im nur wenige Schritte entfernt liegenden Auswanderermuseum.

Heute geöffnet
11:00 – 16:00

Ähnliche Reiseziele in der Nähe