Kalvkätte Trädgård 2017
Kalvkätte Trädgård 2017 | Foto: GuidebookSweden (CC BY-SA 4.0)

Kalvkätte Trädgård

Schaugarten in Hultsfred

Kalvkätte Trädgård ist ein großer, abwechslungsreich gestalteter Schaugarten, der in ehrenamtlicher Arbeit von einer Privatinitiative am westlichen Stadtrand von Hultsfred betrieben wird.

Das Areal des Kalvkätte Trädgård gehörte bis Anfang des 20. Jahrhunderts zu einem Landbesitz, der bereits 1447 im Grundbuch des Klosters Vadstena erwähnt wurde. Er gehörte höchstwahrscheinlich zu den Ländereien, die die Heilige Birgitta dem Kloster vor ihrer Übersiedlung nach Rom gestiftet hat.

Zunächst in kirchlichem, während der Reformation in staatlichem Besitz, wurde Kalvkätte vor etwa 400 Jahren zum gewöhnlichen Bauernhof. Von den Gebäuden des aufgegebenen Hofes stehen heute nur noch ein altes Landarbeiterhaus, eine Scheune und ein Vorratsgebäude. 2004 begann der Verein Kalvkätte Trädgård damit, das alte Hofgelände in ein kleines blühendes und grünendes Paradies zu verwandeln.

Es gibt einen Staudengarten mit unterschiedlich gestalteten Rabatten und Steinbeeten, in denen von Vorfrühling bis zum Spätherbst eine Vielzahl unterschiedlichster Stauden blühen. Darunter befinden sich sowohl etliche bekannte Arten als auch Raritäten aus aller Welt.

Ein Kräutergarten präsentiert in mehreren kleinen Beeten etliche verschiedene Küchen- und Heilkräuter, die besonders an Sonnentagen ihre intensiven Düfte verströmen. Kleine Hinweistafeln an den Beeten informieren über Namen, Herkunft und Anwendung der Kräuter.

In Gesellschaft von Lavendel und verschiedenen Stauden zeigen die Rosen im kleinen Rosengarten ihre sommerliche Blütenpracht. Dort gedeihen sowohl alte Sorten als auch moderne Zuchtformen der Königin unter den Blumen.

Innerhalb des Gartens befinden sich Tische und Bänke zum picknicken inmitten der Blumenpracht und ein gemauerten Grill steht ebenfalls zur freien Verfügung. Beliebt ist auch das vom Verein organisierte Waffelcafé, das an einigen Nachmittagen im Sommer Kaffee und selbstgebackene Waffeln anbietet.

Des öfteren werden auch überzählige Pflanzen verkauft, die bei Pflegearbeiten aus den Beeten entnommen wurden. Die Anlage ist ganzjährig jederzeit kostenlos zugänglich und auf Wunsch kann man gegen ein kleines Entgelt eine fachkundige Führung buchen.

Ähnliche Reiseziele in der Nähe