Lönneberga Hembygdsgård 2017
Lönneberga Hembygdsgård 2017 | Foto: GuidebookSweden (CC BY-SA 4.0)

Lönneberga Hembygdsgård

Heimathof in Lönneberga

Der aus mehreren historischen Gebäuden bestehende Heimathof Lönneberga Hembygdsgård befindet sich außerhalb des småländischen Dorfes Lönneberga, etwa 13 Kilometer westlich von Hultsfred.

Die liebevoll restaurierten Gebäude des Lönneberga Hembygdsgård stehen eingerahmt von einem Eichenwäldchen auf einem flachen Hügel am Weiler Åkarp, rund fünf Kilometer südlich des Ortes, den Astrid Lindgren als Heimatort des kleinen Michel aus Lönneberga auserkoren hat.

Nachdem der örtliche Heimatverein Lönneberga Hembygdsgille 1941 gegründet wurde, begann er zunächst damit, historische Gebäude in der Umgebung zu reparieren sowie alte Möbel, Haushaltsgeräte und landwirtschaftliches Gerät zu sammeln. Als man ein Museumsgebäude für die zahlreichen Schätze brauchte, kaufte man das Gelände.

Das erste Gebäude auf dem Heimathof, die etwas abseits stehende Snusboa, bekam der Verein geschenkt. Dabei handelt es sich um eine sogenannte Ryggastuga mit Grasdach, ein einfaches ländliches Häuschen ohne Zimmerdecke zwischen Wohnraum und Dachstuhl. Nach und nach kaufte der Heimatverein weitere historische Gebäude hinzu und schuf ein Abbild eines småländischen Bauernhofes.

Das Gebäudeensemble besteht mittlerweile aus einem zweistöckigen Wohnhaus, einem Getreidespeicher, einer großen Scheune und einigen kleineren Nebengebäuden. Alle Gebäude sind mit alten Möbeln und anderen Haushaltsgegenständen eingerichtet und können während bestimmter Veranstaltungen, wie der alljährlichen Mittsommerfeier oder dem jährlichen Handwerkermarkt auch von innen besichtigt werden. Von außen ist der Heimathofes jedoch zu jeder Zeit frei zugänglich.

Gleich neben dem Heimathof betreibt der Heimatverein einen kleinen preiswerten Naturcampingplatz mit Stromversorgung, WC sowie Spülgelegenheit mit Warmwasser.

Ähnliche Reiseziele in der Nähe