Hultsfreds Kommun

Am Rand des småländischen Hochlandes

Das Gebiet der Hultsfreds Kommun erstreckt sich über die wald- und seenreichen östlichen Ausläufer des småländischen Hochlandes im Inland der Ostküsten-Provinz Kalmar Län.

Die Landschaft der Hultsfreds Kommun besteht aus niedrigen bewaldeten Felsrücken mit dazwischen liegenden Ebenen sowie größeren zusammenhängenden und landwirtschaftlich genutzten flachen Gebieten, bevor das Gelände in westliche Richtung zu den Höhenzügen des småländischen Hochlandes hinaufsteigt.

Eingebettet zwischen dichten Wäldern befinden sich über 350 kleinere und größere Binnenseen, die mit ruhig gelegenen Badeplätzen, Paddelmöglichkeiten und einem großen Angebot an Angelmöglichkeiten locken. Der mit 6,9 Quadratkilometern größte See der Region ist der am Stadtrand des Zentralortes Hultsfred gelegene Hulingen.

Als größter Ort der Region verfügt Hultsfred über mehrere Hotels, Restaurants und zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten in Form von Supermärkten am Stadtrand und kleineren Einzelhändlern in der Innenstadt. Hultsfred ist Eisenbahnknotenpunkt im östlichen Småland und gleichzeitig der westliche Endpunkt der zum Baudenkmal erklärten Schmalspur-Museumsbahn zwischen Hultsfred und Västervik an der Küste.

Mit knapp 15.000 Einwohnern und daraus resultierenden 13 Einwohnern je Quadratkilometer ist die Region verhältnismäßig dünn besiedelt. Mit rund 5.500 Einwohnern ist Hultsfred die größte Ortschaft, gefolgt von Virserum mit 1.800 und Målilla mit 1.400 Einwohnern. Die nächst kleineren Orte sind Mörlunda, Silverdalen, Järnforsen, Vena und Rosenfors mit jeweils deutlich weniger als 1.000 Einwohnern.