Für die grundlegende Funktion dieser Website nutzen wir so wenig Cookies wie möglich. Nur wenn du damit einverstanden bist, kommen auch Cookies für erweiterte Funktionen, Nutzungsanalysen oder Marketingzwecke zum Einsatz.
Alle Cookies zulassen
Cookie Einstellungen
Sandhammarens Fyr 2012
Sandhammarens Fyr 2012 | Foto: Anders Lagerås (CC BY-SA 3.0)
Mini-Map of Sweden with marker at Ystads Kommun

Sandhammarens Fyr

Leuchtturm bei Löderups Strandbad

Sandhammarens Fyr ist der Leuchtturm am südöstlichten Kap von Skåne, rund 5 Kilometer östlich von Löderups Strandbad. Das seit 1862 in Betrieb befindliche Leuchtfeuer ist ein sogenannter Heidenstam-Leuchturm, eine leichte Stahlkonstruktion in Fertigbauweise, die auch für die Aufstellung auf sandigem Untergrund geeignet ist.

Der Leuchtturm Sandhammarens Fyr steht inmitten der ausgedehnten Dünenlandschaft des Naturschutzgebietes Sandhammaren mit dem herrlichen Sandhammarens Strand, der zu den längsten und schönsten Sandstränden in Schweden zählt.

Ungeachtet aller landschaftlichen Schönheit zählt die Küste vor Sandhammaren zu den gefährlichsten Gewässern für die Schifffahrt in der Ostsee. Die wechselnden Meereströmungen rund um das Kap formen ständig neue Sandriffs unter der Wasseroberfläche und die Winde in dieser Meerenge zwischen der dänischen Insel Bornholm und der schwedischen Küste sind oft unberechenbar.

Während der Zeit der Windjammer wurde die Passage um das Kap daher oft zum Alptraum der Schiffer, der über die Jahrhunderte so häufig auf dem Grund des Meeres endete, dass Sandhammaren zum größte Schiffsfriedhof in schwedischen Gewässern wurde. Genau aus diesem Grund wurde 1855 am Kap die erste schwedische Seenotrettungsstation installiert. 1891 zog die Station nach Sandhammaren um, wo sie bis 1945 in Betrieb war und heute als Museum fungiert.

Das an dieser exponierten Stelle, der Hauptschifffahrtsroute zwischen westlicher und östlicher Ostsee, erst im 19. Jahrhundert ein Leuchtturm gebaut wurde, lag einzig und allein an dem sandigen Untergrund, der keinen aus Stein gemauerten Turm getragen hätte. Erst die von Gustav von Heidenstamm konstruierten Leuchttürme mit Stahlgitterkonstruktion waren leicht genug, um sie auch auf Flugsandfeldern aufzustellen.

1861 wurde die einzelnen Elemente für den Leuchtturm bei der Hälleforsnäs Bruk in Södermanland gebaut, nach Sandhammaren verschifft und dort von Mai bis Oktober 1862 montiert. Am 10. Oktober 1862 wurde der knapp 30 Meter hohe Sandhammarens Fyr offiziell in Betrieb genommen und sendet seither sein Lichtsignal über die Ostsee. Seit der ursprüngliche Linsenapparat 1892 durch eine rotierende 1400 mm-Fresnel-Linse ersetzt wurde, erfolgt der Lichtblitz exakt im 5-Sekunden-Takt .

Anfänglich sorgten Öllampen in Verbindung mit einem Linsenapparat für das nötige Licht. Im Laufe der Zeit veränderten sich Linsentechnik und Leuchtmittel. Erst wurden die Öllampen durch Gaslampen abgelöst und ab 1942 durch elektrische Lampen ersetzt. Mit den alten Öllampen kam der Leuchtturm zunächst auf eine Lichtstärke von rund 2.400 cd. Daraus sind mittlerweile über 361.000 cd geworden und die Leuchtweite des Sandhammarens Fyr beträgt aktuell bis zu 22 Seemeilen (40,7 Kilometer).

1971 wurde der Betrieb des Leuchtturms automatisiert, war aber noch bis 1979 mit einem Leuchtturmwärter besetzt und wird seitdem ferngesteuert.

Sandhammarvägen 27
271 77 Löderup (Sandhammaren)
55°23′12.0″N 14°11′35.2″E
www.sandhammarensfyrplats.nu

Sandhammarens Fyr: Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Heute geöffnet: 14:00 – 17:00

Öffnungszeiten

25. Juni – 18. August
Dienstag – Sonntag: 14:00 – 17:00


Eintrittspreise

Ganzjährig
Normalpreis: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
40 SEK
Kinder (0–17): . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
20 SEK
Familien: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
100 SEK

Stand: 11/2019 | Angaben ohne Gewähr.

Ähnliche Reiseziele in der Nähe

Ferienhäuser in der Region