Ystads Kommun

Künstler, Krimis, Strände

Das Gebiet der Kommune Ystad bildet einen etwa 40 Kilometer langen und bis zu 17 Kilometer breiten Küstenstreifen am südöstlichsten Rand der Provinz Skåne. Die östliche Hälfte der Kommune liegt dabei in der für ihre zahlreichen Künstler bekannten Landschaft Österlen.

Die Region Ystad ist aber nicht nur bei Künstlern beliebt, sondern verfügt auch über eine überdurchschnittlich große Anzahl touristischer Ziele. Dazu zählen bekannte Attraktionen wie Ales Stenar, Schwedens größte Schiffssetzung oder der über 10 Kilometer lange Strand Sandhammaren, der als einer der schönsten Sandstrände Schwedens gilt.

Zwischen Nybrostrand und Kåseberga zeigt die Küste allerdings in Form der sogenannten Hammars Backar eine ganz andere Gestalt. Dort hat das Abschmelzen des letzten Eiszeitgletschers eine ganz eigentümliche Hügellandschaft hinterlassen, die am Meer abrupt als hohe Steilküste endet.

Neben zahlreichen prähistorischen Funden zeugen einige schöne Schlösser und prächtige Landsitze sowie mittelalterliche Kirchen von einer langen Siedlungsgeschichte in der Region. Das ein wenig wie ein Märchenschloss wirkende Marsvinsholms Slott beispielsweise, verfügt über einen frei zugänglichen Schlosspark mit einer jährlich wechselnden Skulpturenausstellung, bekannt auch als Marsvinsholms Skulpturpark.

Unter den historischen Kirchen in der Region befindet sich mit der Valleberga Kyrka die einzige noch erhaltene sogenannte Rundkirche in ganz Skåne. Die aus dem 12 Jahrhundert stammende Kirche von Bjäresjö ist hingegen für ihre seltenen Wandmalereien aus dem frühen 13. Jahrhundert bekannt.

Hauptort der Kommune ist die im 13. Jahrhundert gegründete Hafenstadt Ystad. Der Stadtkern ist in seiner mittelalterlichen Prägung mit schmalen Straßen und schönen alten Häusern größtenteils bis heute erhalten geblieben. Das älteste Gebäude der Stadt ist die um 1200 gebaute Marienkirche, von deren Turm der einzige noch verbliebene Turmwächter Schwedens nachts über die Stadt wacht.

In nicht religiöser Hinsicht ist Ystad ein Wallfahrtsort - nämlich für die Fans der Kriminalromane rund um Kurt Wallander, den Kultkommissar aus der Feder des Autors Henning Mankell. Es werden Führungen zu den einzelnen Schauplätzen der Verfilmungen und auch durch die Ystader Filmstudios angeboten. Einen Schwerpunkt bildet dabei das Filmmuseum Cineteket mit seiner umfangreichen Requisitensammlung aus den Verfilmungen der Romane.

Die Kommune Ystad besteht aus insgesamt 9 Ortschaften mit mehr als 200 Einwohnern. Mit fast 18.500 Einwohnern ist der Hauptort Ystad die mit weitem Abstand größte Ortschaft in der Gemeinde. Die nächstkleinere Ortschaft mit nur noch etwa 1.150 Einwohnern, ist Köpingebro , gefolgt von Svarte (900 Einwohner) und Nybrostrand (800 Einwohner).