Örumshuset 2007
Örumshuset 2007 | Foto: Jorchr (CC BY-SA 3.0)

Örumshuset

Heimatmuseum bei Löderup

Örumshuset ist ein noch im Originalzustand erhaltenes, typisch skånisches Bauernhaus aus dem 19. Jahrhundert. Das Haus steht etwa 20 Kilometer östlich von Ystad, inmitten der fruchtbaren Felder Österlens, abseits des Dörfchens Örum bei Löderup.

Örumshuset wurde um die Jahrhundertwende als sogenanntes Husmanhus, das Haus einer ortsansässigen Landarbeiter-, Soldaten- oder Handwerkerfamilie ohne jeglichen Grundbesitz, gebaut.

Örumshuset ist ein etwa 20 Meter langes Fachwerkhaus mit Strohdach. Die Gefache sind mit Lehmziegeln ausgemauert, die Wände sind innen und außen mit Lehm verputzt und mit weißer Kalkfarbe gestrichen. Teile der Außenmauern sind zusätzlich mit Holzpaneelen verkleidet. Eine Hälfte des Hauses wurde als Wohnraum genutzt, in der anderen Hälfte waren die Stallungen untergebracht.

Die abseitige Lage außerhalb der dörflichen Besiedlung hat sehr wahrscheinlich viel dazu beigetragen, dass das Haus als exemplarisches Beispiel für die historische Bauweise in Skåne unverändert erhalten geblieben ist. Der kleine Hof war noch bis 1948 bewohnt und wurde bereits 1959 zum Baudenkmal erklärt.

Als Heimatmuseum zeigt Örumshuset auch an Hand der sehr einfachen Ausstattung und spartanischen Einrichtung unter welchen, bisweilen armseligen Bedingungen die frühere Landbevölkerung gelebt hat. Eine Besichtigung der Innenräume ist allerdings erst nach telefonischer Vereinbarung mit dem kulturhistorischen Museum in Ystad möglich.

Råängavägen 37
271 76 Löderup (Örum)
55°27′26.2″N 14°5′35.7″E

Ähnliche Reiseziele in der Nähe