Vimmerby Kommun

Die Heimat der Astrid Lindgren Geschichten

Vimmerby Kommun ist eine Gemeinde im Nordosten von Småland, die insbesondere als Heimatregion der berühmten Kinderbuchautorin Astrid Lindgren bekannt ist. Die Gemeinde erstreckt sich über das waldreiche Inland der Ostküsten-Provinz Kalmar Län.

Im westlichen Teil der Vimmerby Kommun ist das Gelände leicht bergig und geht in das småländische Hochland über – in östliche Richtung zur Küste hin, wird das Gelände allmählich flacher. Die Region ist recht dicht bewaldet und verfügt über eine große Anzahl von fast 350 Seen.

Der größte See im Gemeindegebiet ist der 15 Quadratkilometer große Yxern, der zum Teil auch zur Nachbargemeinde Västervik gehört.

Den touristischen Schwerpunkt der Region bildet der Hauptort der Gemeinde, die Kleinstadt Vimmerby. Die Heimatstadt von Astrid Lindgren ist eine der ältesten Städte in Småland und besitzt einen gemütlichen, mittelalterlich geprägten Stadtkern mit malerischen Holzhäusern. Die größten Attraktionen am Ort sind dabei der Freizeitpark Astrid Lindgrens Värld am nordwestlichen Stadtrand sowie das Museum Astrid Lindgrens Näs.

Weitere schöne Schauplätze aus den Erzählungen von Astrid Lindgren findet man am westlichen Rand der Gemeinde. In der Nähe von Rumskulla, abgelegen inmitten herrlicher Natur, kann man den aus den Verfilmungen der Michel Geschichten bekannten Katthulthof besuchen. Nur wenige Kilometer davon entfernt befindet sich Bullerbyn, dass aus drei Höfen bestehende Dörfchen, das eigentlich Sevedstorp heißt und Astrid Lindgren zu den Geschichten um die Kinder aus Bullerbü inspirierte.

Im Virum Älgpark kann man Tuchfühlung mit dem König der schwedischen Wälder aufnehmen und wahrhaft königlich ist auch der größte Baum Schwedens, die rund 1.000 Jahre Kvilleken bei Rumskulla.

Ganz in der Nähe lockt der Nationalpark Norra Kvill zur Entdeckung eines richtigen småländischen Urwaldes und nur wenige Kilometer entfernt kann man seine Kräfte mit dem Runkesten, einem der größten Wackelsteine der Welt messen.

Abgesehen vom direkten Einzugsbereich des Hauptortes Vimmerby, mit rund 8.000 Einwohnern größte Ortschaft der Gemeinde, ist die Region mit weniger als 14 Einwohnern je Quadratkilometern relativ dünn besiedelt. Weitere größere Ortschaften gibt es kaum – die nächstgrößeren Orte sind Södra Vi und Storebro mit je etwa 1.000 Einwohnern, gefolgt von Gullringen mit 500 Einwohnern sowie Frödinge und Tuna mit etwa 350 beziehungsweise 200 Einwohnern.