Smedbyn 2017
Smedbyn 2017 | Foto: Tanzania (CC BY-SA 4.0)

Smedbyn

Historisches Stadtviertel in Jönköping

Das historische Stadtviertel Smedbyn (Dorf der Schmiede) befindet sich im Stadtteil Huskvarna östlich der Innenstadt von Jönköping und besteht aus einem Straßenzug mit einer Reihe niedriger roter Holzhäuser, die Mitte des 18. Jahrhunderts als Schmieden für die örtliche Waffenfabrik gebaut wurden.

Ursprünglich bestand Smedbyn aus rund 40 Häusern, von denen heute noch acht gleichartige Doppelhäuser beide Seiten der kopfsteingepflasterten Smedbygatan säumen. Die Häuser wurden zwischen 1758 und 1772 als Wohn- und Arbeitsstätten für die Waffenschmiede gebaut, die der nahe gelegenen Waffenfabrik zuarbeiteten.

Nach und nach verlagerte sich die Schmiedetätigkeit in die Fabrik und die Häuser wurden in Werkswohnungen für die Angestellten der Fabrik umgewandelt. Heute ist mit der aus dem frühen 18. Jahrhundert stammenden Appelbladska Smedja nur noch eines der denkmalgeschützen Häuser als historische Schmiede eingerichtet.

Alle anderen Häuser sind mittlerweile in der Hand von Künstlern und Kunsthandwerkern, die mit ihren Ateliers, Werkstätten und Verkaufsräumen den nostalgischen Charme der Straße bereichern. Die Straße ist als Sackgasse vom Durchgangsverkehr befreit, so das man in aller Ruhe über das Kopfsteinpflaster schlendern kann. An jedem ersten Advent bildet das historische Ambiente außerdem die Kulisse für einen schönen Weihnachtsmarkt.

Smedbygatan
561 41 Huskvarna (Jönköping)
57°47′6.65″N 14°16′57.4″E
www.smedbyn.se

Ähnliche Reiseziele in der Nähe