Huskvarna Kyrka 2012
Huskvarna Kyrka 2012 | Foto: Bengt Oberger (CC BY-SA 3.0)

Huskvarna Kyrka

Hübsche Holzkirche in Huskvarna

Die Huskvarna Kyrka ist eine hübsche rote Holzkirche im Stadtteil Huskvarna, rund acht Kilometer östlich der Innenstadt von Jönköping.

In ihrem Aussehen ähnelt die Huskvarna Kyrka den historischen norwegischen Stabkirchen, wobei die Außenwände der Kirche aus liegenden Baumstämmen bestehen, während die Stabkirchen so heißen, weil sie aus aufrecht stehenden Stämmen gebaut wurden. Die Kirche in Huskvarna ist allerdings längst nicht so alt, wie man aufgrund der Architektur vielleicht vermutet.

Die Entstehungsgeschichte der Huskvarna Kyrka

Vielmehr wurde sie erst in den Jahren 1907 – 08 gebaut und gilt als ein schönes Beispiel für die Architektur im Stil der skandinavischen Nationalromantik des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Architekt der Huskvarna Kyrka war Birger Damstedt, der seit 1894 bei der nahe gelegenen Waffenfabrik Huskvarna als Bauingenieur angestellt war. Auf seinem Reißbrett entstanden nicht nur Fabrikgebäude, sondern außer der Kirche auch Wohnhäuser und öffentliche Gebäude in Jönköping.

Vor dem Bau der Huskvarna Kyrka nutzte die örtliche Kirchengemeinde über viele Jahre ein ausgedientes Pulvermagazin auf dem Werksgelände als Kapelle. Wilhelm Tham (1839 – 1911), seit 1876 Generaldirektor der Waffenfabrik und politisch sowie sozial stark engagiert, initiierte den Bau der Kirche. Er finanzierte mehr als die Hälfte der Baukosten in Höhe von knapp 48.000 Kronen mit einer Spende von 25.000 Kronen, die er zuvor als Gratifikation zu seinem 25-jährigen Dienstjubiläum erhalten hatte. Gleichzeitig stellte er Mitarbeiter der Waffenfabrik für den Bau der Kirche zur Verfügung.

Alfred Dalinvägen
561 31 Huskvarna
57°47′15.9″N 14°16′26.1″E

Weitere Reiseziele in der Nähe