Holjeån 2016
Holjeån 2016 | Foto: GuidebookSweden (CC BY-SA 4.0)

Holjeån

Angelfluss zwischen Olofström und Bromölla

Der Holejån ist ein beliebter Angelfluss und im südlichen Teil auch sehr gut zum Wasserwandern geeignet. Der Fluss entspringt westlich von Olofström aus dem See Halen und mündet in der südlichen Nachbargemeinde Brömölla in den Ivösee.

Das Angeln ist, abgesehen von einigen wenigen Verbotszonen, über die gesamte Länge des Holjeån erlaubt. Vorkommende Fischarten sind neben Bach- und Meerforelle auch Hecht, Rotauge, Brachse und Flussbarsch. Angelkarten bekommt man bei den Touristinformationen in Olofström und Bromölla und bei einigen anderen lokalen Verkaufsstellen.

Die Angelsaison dauert vom 01. März bis 30. September, Fische unter 50 Zentimeter Länge müssen wieder ausgesetzt werden und es dürfen pro Person und Tag nur maximal zwei Fische lachsartiger Gattung gefischt werden.

Zwischen dem Naturschutzgebiet Östafors Bruk und dem Ivösee ist der Fluss mit Kanu und Kajak befahrbar. Die rund 24 Kilometer lange Paddelstrecke des Holjeån ist dabei in zwei unterschiedlich anspruchsvolle, jeweils 12 Kilometer lange Teilstücke unterteilt.

Ähnliche Reiseziele in der Nähe