Kullans Naturreservat 2017
Kullans Naturreservat 2017 | Foto: GuidebookSweden (CC BY-SA 4.0)

Kullans Naturreservat

Naturschutzgebiet nahe Vilshult

Kullans Naturreservat, ein 42 Hektar großes Naturschutzgebiet, dessen Aussehen durch archaische Land- und Forstwirtschaft geprägt wurde, befindet sich in der Nähe von Vilshult, etwa 8 Kilometer nördlich von Olofström.

Überall im Naturreservat Kullan finden sich gut erhaltene Spuren jahrhundertelanger menschlicher Nutzung, wie lange Steinmauern, große Lesesteinhaufen, ein uraltes System aus Wegen und Pfaden sowie eine ehemalige Teergrube, die zur Herstellung von Holzteer genutzt wurde.

Das südliche Drittel des Naturschutzgebietes rund um den kleinen See Kopparesjön repräsentiert die alten landwirtschaftlichen Flächen im Reservat. Über lange Zeit befanden sich dort Heuwiesen und Äcker, bis diese ab Mitte des 20. Jahrhunderts ausschließlich als Weidegründe genutzt wurden.

Nicht zuletzt durch die Form der früheren Bewirtschaftung sind dort über 200 verschiedene Gefäßpflanzen- und Pilzarten heimisch. Am größten ist die Blütenvielfalt um Mittsommer herum, wenn auf den Weiden unter anderem Echte Arnika (Arnica montana), Zweiblättrige Waldhyazinthe (Platanthera bifolia) und heimische Orchideen wie das Gefleckte Knabenkraut (Dactylorhiza maculata) blühen.

Viele der im Reservat vorkommenden Pflanzen sind eng mit der Bewirtschaftung durch Mahd oder Beweidung verbunden. Ein prädestiniertes Beispiel dafür ist das Wald-Läusekraut (Pedicularis sylvatica), das von Wiesenflächen verschwindet, sobald deren Bewirtschaftung aufhört.

Die nördlichen zwei Drittel des Naturschutzgebietes bestehen aus Mischwald und wurden in der Vergangenheit als sommerliche Waldweiden genutzt. Nachdem die Beweidung des Waldes eingestellt wurde, begannen dort Birken, Hainbuchen, Linden und Ahorn zwischen den uralten Buchen und Eichen zu wachsen.

Besonders die älteren Bäume sind beliebte Brutplätze für Mäusebussard (Buteo buteo), Tannenhäher (Nucifraga caryocatactes) und vier verschiedene Spechtarten – unter ihnen der Kleinspecht (Dryobates minor), der mit 15 Zentimeter Körperlänge kleinsten europäischen Spechtart.

Södra Kullanvägen
290 62 Vilshult
56°20′32.9″N 14°29′8.67″E

Ähnliche Reiseziele in der Nähe