Holjeån 2016
Holjeån 2016 | Foto: GuidebookSweden

Holjeån

Fluss zwischen Bromölla und Olofström

Der Holjeån entspringt in der nördlichen Nachbargemeinde Olofström aus dem See Halen und mündet bei Brömölla in den Ivösee. Während der Fluss nur hier im südlichen Teil zum Wasserwandern geeignet ist, ist das Angeln am Holjeån über die gesamte Länge des Wasserlaufes möglich.

Der Holjeån ist nur zwischen dem Naturschutzgebiet Östafors Bruk und dem Ivösee mit Kanu und Kajak befahrbar. Die insgesamt etwa 24 Kilometer lange Paddelstrecke ist dabei in zwei unterschiedlich anspruchsvolle, jeweils 12 Kilometer lange Teilstücke gegliedert.

Das nördliche Teilstück von Östafors Bruk flussabwärts bis zur Wassermühle Västanå Kvarn ist die etwas anspruchsvollere und rauere Strecke, die zudem auch noch von zwei Umtragstellen unterbrochen wird. Die südliche Strecke verläuft von der Västanå Kvarn ohne Unterbrechungen gemächlich durch eine Auenlandschaft mäandernd, flussabwärts bis in den Ivösee.

Das Angeln ist, abgesehen von den Verbotszonen, in der Zeit vom 1. März bis 30. September über die gesamte Länge des Flusses erlaubt. Neben Hecht, Rotauge, Brachse und Flussbarsch ist der Holjeån besonders für sein reichliches Vorkommen von Bach- und Meerforellen beliebt.

Västanåvägen
295 94 Näsum (Västanå)
56°10′35.8″N 14°29′24.5″E
www.holjean.se

Ähnliche Reiseziele in der Nähe