Skräbeån 2016
Skräbeån 2016 | Foto: GuidebookSweden (CC BY-SA 4.0)

Skräbeån

Angelfluss zwischen Bromölla und Nymölla

Der Skräbeån ist ein kleiner, nur etwa 5 Kilometer langer Fluss zwischen Bromölla und Nymölla, mit gutem Vorkommen von Meerforellen. Der Fluss ist aber vor allem als das südlichstes Angelgewässer für Flussmaränen in Schweden bekannt.

Der Skräbeån beginnt bei Bromölla, wo er aus dem Ivösee gespeist wird und mündet nur wenige Kilometer weiter südlich bei Nymölla in die Ostsee. Am Flusslauf befinden sich zwei, jeweils rund 1 Kilometer langen Strecken, die zum Angeln freigegeben sind. Die nördliche Strecke beginnt ab Kristianstadsvägen in Bromölla flussaufwärts, die südliche Strecke reicht von Nymölla flussabwärts bis zur Mündung.

Die Angelsaison dauert vom 01. März bis 30. September, wobei die vorgeschriebene Mindestgröße für Lachs 60 Zentimeter und für Meerforelle 50 Zentimeter beträgt. Das Durchschnittsgewicht der gefangenen Meerforellen liegt aktuell bei rund 4 kg.

Angelkarten gibt es unter anderem beim Touristbüro in Bromölla zu kaufen oder auch online auf der Website des örtlichen Fischereivereins. Genehmigungen zur Teilnahme am jeweils im November und Dezember stattfindende Maränenfischen werden ausschließlich vom Fischereiverein erteilt und sind sehr begehrt.

Ähnliche Reiseziele in der Nähe