Korpbergets Naturreservat 2018
Korpbergets Naturreservat 2018 | Foto: GuidebookSweden (CC BY-SA 4.0)

Korpbergets Naturreservat

Naturschutzgebiet an der Bucht Slätbaken

Das Naturschutzgebiet Korpbergets Naturreservat befindet sich auf einem Bergrücken an der Meeresbucht Slätbaken am südlichen Rand der Halbinsel Vikbolandet, etwa 35 Kilometer südöstlich von Norrköping.

Das unmittelbar am Ufer des Slätbaken gelegene Korpbergets Naturreservat ist fast 33 Hektar groß und erstreckt sich über einen dicht bewaldeten, bis zu 115 Meter hohen Urberg. Mit steilen Abhängen, grasbewachsenen Klippen und fruchtbaren Plateaus zeigt die zum Wasser gewandten Seite die dramatischste Topografie des Berges, der von der Höhe einen grandiosen Ausblick über die Bucht und die gegenüberliegende Burgruine Stegeborg bietet.

Die Bewaldung besteht an dieser Seite aus uraltem Kiefernwald, in dem die mächtigsten der Kiefern bis zu 400 Jahre alt sind. Im westlichen Teil des Naturschutzgebietes besteht der Wald aus einer Mischung von alten Kiefern und Eichen. Die Nordseite des Berges ist weniger steil als die Südseite und zeigt aufgrund der geringeren Sonneneinstrahlung eine etwas andere Vegetation.

Dort stehen die Kiefern etwas lichter, sind in der Regel jünger als 200 Jahre und der Boden ist von Blaubeersträuchern bedeckt. In den vereinzelt auftretenden feuchten Bodensenken erreichen die Kiefern nur geringe Höhen und die Bodenvegetation besteht aus Sumpfporst (Rhododendron tomentosum), Scheiden-Wollgras (Eriophorum vaginatum) und Rauschbeere (Vaccinium uliginosum).

Weiter in östliche Richtung gibt es kleine Schluchten und Senken mit fruchtbaren kalkhaltigen Böden und einen gemischten Nadelbaumbestand aus Kiefern und Fichten. Die Bodenvegetation besteht neben Blaubeeren unter anderem aus Wald-Sauerklee (Oxalis acetosella), Eichenfarn (Gymnocarpium dryopteris), Zerbrechlichem Blasenfarn (Cystopteris fragilis) und Leberblümchen (Hepatica nobilis).

Aus einem der Feuchtgebiete in den Senken entspringt ein kleiner Bach, der an der Südseite des Berges über den Steilhang hinunter zum Slätbaken fließt. Im Bereich der Bachmündung und auf der angrenzenden Landzunge, die den Namen Monte Carlo trägt, besteht die Vegetation unmittelbar am Ufer der Bucht im Gegensatz zum übrigen Naturschutzgebiet aus einem Mischwald mit Nadel- und unterschiedlichen Laubbäumen.

Breviksvägen
610 30 Vikbolandet (Brevik)
58°27′18.4″N 16°34′26.1″E

Ähnliche Reiseziele in der Nähe