Össjö Kyrka 2011
Össjö Kyrka 2011

Össjö Kyrka

Mittelalterliche Kirche in Össjö

Die auf einem Hügel am Rand des Dorfes Össjö, etwa 13 Kilometer östlich von Ängelholm stehende Kirche, wurde im späten 12. Jahrhundert im romanischen Stil aus Feldsteinen errichtet.

Die von außen eher schlicht wirkende Kirche mit weiß verputztem Mauerwerk bestand ursprünglich nur aus dem rechteckigen Hauptschiff mit einem dreiseitigen Chor an der Ostseite. Der Kirchturm wurde erst später angebaut und während einer umfassenden Renovierung im Jahr 1865 zu seiner heutigen Form umgebaut. Bei dieser Gelegenheit wurde auch das schöne Triumpfbogen-Portal im Eingangsbereich geschaffen. Während einer weiteren Renovierung 2004–05 wurden die Kirchenbänke wieder in den historischen Farbtönen lackiert und die Decke im Chor erhielt einen dunkelblauen Anstrich.

Der älteste Gegenstand in der Kirche ist der vierseitige und mit Ornamenten verzierte Taufstein aus der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts. Die zugehörige Taufschale aus Messing stammt aus dem 17. Jahrhundert. Die Kanzel von 1756 ist ein Werk des skånisches Holzbildhauers Johan Ullberg. Im Altarraum steht seit 1865 eine Kopie der Statue des auferstandenen Christus von Bertel Thorvaldsen. Das ehemalige Altarbild von 1751 mit der Darstellung des letzten Abendmahls, ebenfalls ein Werk von Johan Ullberg, hängt derzeit an der Nordwand der Kirche. Die beiden Kirchenglocken stammen aus den Jahren 1506 und 1769.

Össjö byaväg
266 91 Munka-Ljungby (Össjö)
56°13′43.9″N 13°1′39.7″E

Ähnliche Reiseziele in der Nähe