Näshults Kyrka 2017
Näshults Kyrka 2017 | Foto: GuidebookSweden (CC BY-SA 4.0)

Näshults Kyrka

Historische Holzkirche in Näshult

Näshults Kyrka, eine der wenigen in Småland noch erhaltenen Holzkirchen mit einem schiffsförmigen Grundriss, steht im Kirchdorf Näshult, etwa 30 Kilometer südöstlich von Vetlanda.

Die Näshults Kyrka wurde 1732 als Nachfolgerin einer zu diesem Zeitpunkt baufälligen Holzkirche aus dem 13. Jahrhundert geweiht, von der nur die gemauerte Sakristei bis heute überdauert hat. Die aus Holz gebaute Kirche besteht aus einem Langhaus mit großen Ausbuchtungen in der Mitte der langen Seitenwände, die dem Gotteshaus ein an einen Schiffsrumpf erinnerndes Aussehen verleihen.

Die Außenwände der Kirche sind mit Holzschindeln verkleidet, die im typisch schwedischem roten Farbton gestrichen sind. Das steile Kirchendach ist mit geteerten Holzschindeln gedeckt. Die Haupteingänge befinden sich in je einer kleinen Vorhalle an den Ausbuchtungen auf der Süd- und Nordseite der Kirche.

Der wenige Schritte von der Kirche entfernt stehende Glockenstapel wurde im gleichen Jahr wie die Kirche selbst gebaut. Mit seiner Vollverkleidung aus ebenfalls in rot gestrichenen Holzbrettern wirkt er eher wie ein Turm und unterscheidet sich deutlich von den meisten anderen hölzernen Glockenstapeln, deren offenes Holzgerüst in der Regel nur im Bereich des Glockenstuhls verkleidet ist.

Ein Blick ins Innere der Kirche

Das Innere der Kirche entspricht weitestgehenden dem damals vorherrschendem Barockstil. Die gerade Holzdecke und die Wände sind in strahlenden Farben mit biblischen Motiven bemalt. Die halbhohe Umrandung, innerhalb der sich die Kirchenbänke befinden, sind ebenfalls bemalt und die kleinen Türen zu den einzelnen Bankreihen tragen die Namen der alten, zum Kirchspiel gehörenden Höfe – jeweils zu beiden Seiten des Mittelgangs identisch, da bis in die 1930er Jahre Frauen und Männer auf getrennten Seiten saßen.

Ein besonderer Blickfang ist der spätgotische, aus dem 15. Jahrhundert stammende Flügelaltar, der höchstwahrscheinlich aus einer der im Mittelalter berühmten Lübecker Werkstätten stammt. Ebenfalls sehr aufwändig gestaltet ist die Kanzel mit Baldachin. Sie stammt aus dem 17. Jahrhundert und war ursprünglich im Stil der Renaissance gearbeitet, wurde aber 1736 mit prächtigen Barock-Schnitzereien verändert.

Die ältesten Artefakte sind ein aus dem 13. Jahrhundert stammendes Triumpfkreuz, das in der Nähe des Taufbeckens hängt sowie ein Schrein mit einer Madonna aus dem 14. Jahrhundert an der Nordwand des Altarraumes.

Zu seiner Zeit war die Näshults Kyrka eine von insgesamt acht Kirchen in Småland, die einen schiffsförmigen Grundriss besaßen. Bis heute sind davon außer der Näshullts Kyrka nur noch die Frödinge Kyrka in der Gemeinde Vimmerby und die Kråksmåla Kyrka in der Gemeinde Nybro erhalten geblieben.

Ähnliche Reiseziele in der Nähe