Mela Kvarn 2011
Mela Kvarn 2011 | Foto: Sorsater (CC BY-SA 3.0)

Mela Kvarn

Historische Wassermühle in Vetlanda

Die sehr gut erhaltene historische Wassermühle Mela Kvarn stammt aus dem frühen 19. Jahrhundert und steht am Flüsschen Emån in Bäckseda, einem südlichen Vorort von Vetlanda.

Die Mela Kvarn ist eine der größten erhaltenen Wassermühlen aus vorindustrieller Zeit in der Provinz Jönköpings Län. Ihre Geschichte reicht bis weit in das 17. Jahrhundert zurück, wobei das heutige Aussehen der Wassermühle dem Zustand nach der letzten Erweiterung gegen Ende des 19. Jahrhunderts entspricht.

Das massive, aus groben Natursteinen gemauerte Untergeschoss der Mela Kvarn stammt aus dem 17. Jahrhundert, genauso wie Teile der alten oberen Holzkonstruktion, die bei der 1813 durchgeführten Modernisierung der Mühle wiederverwendet wurde. Die Mühle war bis 1964 regulär in Betrieb und stand mit allem technischen Inventar unbenutzt, bis sie ab 1984 umfassend renoviert wurde.

Besonders der Mahlboden und das Untergeschoss befinden sich im kaum veränderten Originalzustand. Dazu zählen das alte Mauerwerk, die Holzwände, Balkenlagen, Treppen und die alten Dielenfußböden. Insbesondere die unbehandelten einfachen Dielen, auf denen die jahrzehntelange Nutzung deutliche Abnutzungsspuren und eine besondere Patina hinterlassen hat, verleihen der Mühle einen großen Teil ihrer Authentizität.

Von den ursprünglich zwei Mahlwerken ist noch eine komplette Einheit im nördlichen Teil der Mühle erhalten. Sie besteht aus der vollständigen Maschinerie aus den 1930er Jahren mit Walzenmühle, Spitzenmaschine, Mehlmischer und Plansichter sowie allen Förderanlagen und Antriebselementen.

Zu den Antriebselementen gehört eine jener legendären Winkelantriebe, die der geniale Konstrukteur Oscar Jonsson entwickelt hatte und um 1910 unter dem Markennamen Volvo patentieren ließ. Er besaß die Mühle ab 1905 und gründete nebenan die kleine Maschinenfabrik Nordiska Maskinfabrik, in der er die Winkelantriebe in verschiedenen Größen sowie Säulen-Bohrmaschinen, Fräsmaschinen und Wasserturbinen produzierte.

Die Maschinenfabrik wurde 1960 stillgelegt und die Gebäude 1968 wegen Baufälligkeit abgerissen. An Oscar Jonsson und seine Erfindungen erinnert heute ein Raum im südlichen Teil der Mühle, der als kleines Industriemuseum eingerichtet ist.

Melavägen
574 41 Vetlanda (Bäckseda)
57°24′20.5″N 15°5′11.7″E

Ähnliche Reiseziele in der Nähe