Kristianopels Kyrka 2005
Kristianopels Kyrka 2005 | Foto: Xauxa (CC BY-SA 3.0)

Kristianopels Kyrka

Historische Kirche in Kristianopel

Kristianopels Kyrka, auch Dreifaltigkeitskirche genannt, steht an der Ostküste der Provinz Blekinge, im 100-Seelen-Dorf Kristianopel in der Nähe von Fågelmara.

Die von 1618 bis 1624 gebaute Kristianopels Kyrka ist das einzige noch erhaltene Gebäude aus der Zeit, als Kristianopel noch befestigte Stadt und der letzte Außenposten des dänischen Reiches an der Grenze zu Schweden war.

Die Kirche mit Hauptschiff, zwei Kreuzarmen und einem Kirchturm mit Treppengiebel ist ein typisches Bauwerk ihrer Zeit. Eine Besonderheit ist der Grundriss des Hauptschiffes, der als leichtes Parallelogramm ausgeführt wurde, um zwischen die damaligen Straßenzüge zu passen.

Zum Inventar der Kirche gehört ein sehr alter Kronleuchter, der schon in der um 1200 gebauten Kirche von Avaskär gehangen hat. Die Kirche sowie die Stadt Avaskär existieren seit dem 17. Jahrhundert nicht mehr. Die weiteren interessanten Inventarien der Kirche bestehen aus dem Altaraufsatz und der Kanzel, beide mit aufwändigen Holzschnitzarbeiten aus den Jahren 1624 beziehungsweise 1621, sowie einem königlichen Sessel von 1635 mit den Initialen Kristian IV.

Storgatan
370 45 Fågelmara (Kristianopel)
56°15′23.3″N 16°2′32.2″E

Ähnliche Reiseziele in der Nähe