God Natt 2010
God Natt 2010 | Foto: Boatbuilder (CC BY-SA 3.0)

God Natt

Festungsturm in Karlskrona

God Natt ist ein mächtiger Befestigungsturm auf einer winzigen Insel im Meer vor Karlskrona, der zur Verteidigung der Einfahrt zum Marinehafen gedacht war.

Der Festungsturm mit dem beruhigenden Namen God Natt (Gute Nacht) wurde von 1857 bis 1863 zur militärischen Sicherung der Hafeneinfahrt gebaut. Der neben der Hauptfahrrinne in etwa 1 Kilometer Entfernung vor dem Marinehafen befindliche Turm gilt als der letztmalige Bau eines sogenannten Kernturmes.

Kerntürme, meistens auch Bergfried genannt, waren seit dem Mittelalter in Europa weit verbreitete Befestigungsanlagen in Form von wuchtigen Türmen mit extrem verstärktem Mauerwerk. In der Regel waren sie Teil einer Burg oder Festung, in einigen Fällen aber auch freistehend.

Geschichte

God Natt war zwar als Verteidigungsanlage gedacht, wurde aber niemals als solche in Betrieb genommen, da man schon während der Bauphase feststellte, dass das Mauerwerk für moderne Artilleriegeschütze viel zu schwach war.

Genutzt wurde der Turm schließlich dann doch, wenn auch nicht militärisch. God Natt diente über viele Jahrzehnte als Leuchtturm, bewohnt von etlichen Generationen von Leuchtturmwärtern mit ihren Familien, die sehr wahrscheinlich nicht gerade unter beengten Wohnverhältnissen gelitten haben.

Ähnliche Reiseziele in der Nähe