Karlskrona Skärgård 2013
Karlskrona Skärgård 2013 | Foto: Daniel Nilsson (CC BY-SA 3.0)

Karlskrona Skärgård

Schärengarten vor Karlskrona

Karlskrona Skärgård ist mit seinen insgesamt 1.650 kleineren und größeren Inseln Schwedens südlichster Schärengarten. Im Einzugsbereich von Karlskrona befindet sich damit die größte Ansammlung von Inseln des Blekinge Skärgård, der malerischen Schärenwelt, die sich vor der gesamten Küste der Provinz Blekinge ausbreitet.

Bis auf eine Ausnahme, die Insel Aspö, sind die größten Inseln im Karlskrona Skärgård über Brücken mit dem Festland verbunden und können mit dem Auto erreicht werden. Aspö wird regelmäßig von der Autofähre bedient, die den Weg von Karlskrona bis zur Insel in nur 25 Minuten zurücklegt.

Viele der kleineren Inseln sind mit den regelmäßig verkehrenden Schärenbooten zu erreichen, die in der Regel am Fisktorget ablegen. Weitere Möglichkeiten sind das Inseltaxi oder auch ein Bootsverleih. Eine gute Informationsquelle für die jeweils aktuellen und saisonal unterschiedlichen Möglichkeiten um auf eine bestimmte Insel zu gelangen, bietet das örtliche Fremdenverkehrsbüro (Turistbyrå).

Während die größeren Inseln ganzjährig bewohnt sind, sind die kleineren Insel bisweilen gar nicht oder nur sehr spärlich besiedelt. Die Inselwelt ist für alle diejenigen ein idealer Ort, die die Ruhe und Entspannung in der Natur suchen. Hier kann man beim Wandern, Radfahren, Bootfahren, Fischen oder Baden die Seele baumeln lassen oder auch einfach nur dem Rauschen von Wind und Wellen lauschen. Man fühlt sich fern der alltäglichen Zwänge und Hektik, obwohl man ja eigentlich gar nicht so weit vom städtischen Treiben entfernt ist. Aber das macht eben den Effekt eines Inselaufenthaltes aus – auch wenn er in der Regel nur wenige Stunden dauert.

Ähnliche Reiseziele in der Nähe