Ölands Museum Himmelsberga 2008
Ölands Museum Himmelsberga 2008 | Foto: Olaf Meister (CC BY-SA 3.0)

Ölands Museum Himmelsberga

Freilichtmuseum bei Långlöt

Ölands Museum Himmelsberga befindet sich in der Osthälfte der Insel Öland, etwa 1 Kilometer westlich von Långlöt und ist ein Freilichtmuseum in Gestalt eines erhaltenen öländischen Reihendorfes aus dem 18. Jahrhundert.

Himmelsberga ist ein einmaliges Beispiel für die in dieser Form nicht mehr existierenden Bauerndörfer und für die traditionelle Kulturlandschaft im Osten von Öland. Als sogenanntes doppeltes Reihendorf stehen in Himmelsberga die alten Höfe zu beiden Seiten einer schmalen Dorfstraße. Wie es für die Region einst üblich war, stehen die langen Scheunen unmittelbar an der Straße, während sich die Wohngebäude im hinteren Teil der Höfe befinden.

Beim Betreten des Dorfes beginnt eine kleine Zeitreise - Gebäude, Einrichtungen, Ausstattung und Werkzeuge, sogar die Tiere und Pflanzen versetzen den Besucher in das bäuerliche Leben im 18. und 19. Jahrhundert. Auf den Weiden grasen alte Rassen wie Ölandpferde und Göingeziegen, im Pferch suhlen sich Linderödschweine, im Hof scharren öländische Zwerghühner und in den Gärten werden alte Kulturpflanzen angebaut.

Mit der Idee, ein traditionelles Reihendorf für die Nachwelt zu erhalten, wurde 1959 zunächst der Hof Norrgården als erstes Museumsgebäude eingeweiht. Mittlerweile besteht das Museum aus mehreren Höfen, einer Kunsthalle, Ausstellungsräumen, einem Café und einem Dorfladen.

In den Ausstellungen findet man traditionelle sowie zeitgenössische öländische Kunst und Kunsthandwerk - im Dorfladen neben Büchern, Souvenirs und Ansichtskarten auch hochwertige Handwerksarbeiten. Das im alten Stil eingerichtete Café bietet neben Kaffee und Kuchen auch einfache Mahlzeiten und kalte Getränke an.

Himmelsberga Bygata 1
387 93 Borgholm (Långlöt)
56°44′21.4″N 16°42′37.4″E
www.olandsmuseum.se
Heute geöffnet
11:00 – 17:00

Ähnliche Reiseziele in der Nähe