Karlevistenen 2012
Karlevistenen 2012 | Foto: Jochka (CC BY-SA 3.0)

Karlevistenen

Runenstein bei Karlevi

Der Karlevistenen ist ein aus der Wikingerzeit stammender, über 1.000 Jahre alter Runenstein und zugleich der älteste Runenstein auf Öland. Er steht an seinem ursprüngliche Platz auf einem Acker an der Westküste der Insel, nahe der kleinen Ortschaft Karlevi, etwa 10 Kilometer südlich der Ölandbrücke.

Der Karlevistenen gehört zu den bemerkenswerteren Runensteinen in Schweden. Der 130 Zentimeter hohe Felsblock besteht aus vulkanischem Porphyrgranit und stammt somit definitiv nicht von der Insel, sondern höchstwahrscheinlich aus der Region Oskarshamn.

Ein Teil der Inschrift besagt, dass der Stein für einen Krieger namens Sibbe, Sohn des Foldar, gesetzt wurde. Tatsächlich existiert eine alte Zeichnung aus dem 17. Jahrhundert, die dort einen Runenstein und zwei Hügelgräber zeigt. Die Gräber sind mittlerweile durch die landwirtschaftliche Nutzung eingeebnet worden, nur der Stein ist übrig geblieben.

Der andere Teil der Inschrift besteht aus einer Skaldenstrophe, die im Versmaß Dróttkvætt, dem kompliziertesten der altnordischen Versmaße, geschrieben wurde. Aus diesem Text geht eindeutig hervor, dass an dieser Stelle ein großer dänischer Krieger, vermutlich ein Häuptling, bestattet wurde. Der Karlevistenen ist gerade in Bezug auf diese Strophe ein Unikat. Es ist das bisher einzig bekannte, in Runenschrift verfasste Gedicht eines altnordischen Skalden im Versmaß Dróttkvætt, das noch im Original existiert.

Runsbäcksvägen
386 93 Färjestaden (Karlevi)
56°36′27.0″N 16°26′23.4″E

Ähnliche Reiseziele in der Nähe