Långe Jan 2013
Långe Jan 2013 | Foto: Arkland (CC BY-SA 3.0)

Långe Jan

Schwedens höchster Leuchtturm

Långe Jan oder Ölands Södra Udde (Südspitze Ölands), wie er offiziell heißt, ist der höchste Leuchtturm in Schweden. Er steht etwa 5 Kilometer südlich des Dorfes Näsby im Naturschutzgebiet Ottenby an der äußersten Südspitze der schwedischen Ostseeinsel Öland.

Der Leuchtturm wurde nach fast zweijähriger Bauzeit am 1. November 1785 in Betrieb genommen und ist damit 60 Jahre älter als der Leuchtturm Långe Erik an der Nordspitze der Insel. Långe Jan hat einen Durchmesser von etwa 12 Metern und eine Gesamthöhe von 41,6 Metern. Die für sein Mauerwerk benutzten Steine stammten aus den Trümmern der nahe gelegenen und nach der Reformation abgerissenen Sankt Johannes Kapelle. Der Name Jan ist die Kurzform von Johannes.

Anfangs wurde der Leuchtturm noch mit einem offenen Steinkohlefeuer auf der Plattform betrieben. 1907 wurde das heutige Lampenhaus mit dem rotierenden Linsenapparat installiert und erst 1948 bekam der Leuchtturm eine elektrisch betriebene Lichtquelle. Mittlerweile ist der Långe Jan unbemannt und wird ferngesteuert.

Von Frühjahr bis Herbst ist der Turm zur Besichtigung freigegeben und wer die 197 Stufen bis zur Plattform erklommen hat, kann von dort oben einen weiten Ausblick über die Insel und das Meer genießen.

Am Fuße des Leuchtturms befindet sich das Besucherzentrum Naturum Ottenby und die Vogelwarte Ottenby Fågelstation. Beide vermitteln interessantes Wissen über das Naturschutzgebiet Ottenby, das übrigens eines der bekanntesten Vogelschutzgebiete in Schweden ist. Dort befindet sich auch ein Restaurant, in dem man sich mit Kaffee, Kuchen und kleineren warmen Mahlzeiten stärken kann.

Ottenby 401
386 64 Degerhamn (Ölands Södra Udde)
56°11′46.0″N 16°23′54.9″E
Heute geöffnet
10:00 – 18:00

Ähnliche Reiseziele in der Nähe