Friluftsmuseet Hallandsgården 2011
Friluftsmuseet Hallandsgården 2011 | Foto: Guillaume Baviere (CC BY 2.0)

Friluftsmuseet Hallandsgården

Freilichtmuseum in Halmstad

Friluftsmuseet Hallandsgården ist das Freilichtmuseum von Halmstad. Es befindet sich innerhalb der Waldlandschaft des beliebten Naherholungsgebietes Galgberget am nördlichen Stadtrand.

Das zu den beliebtesten Ausflugszielen in Halmstad zählende Friluftsmuseet Hallandsgården wurde bereits im Jahr 1925 eröffnet und beherbergt ein gutes Dutzend schöner historischer Gebäude, die aus verschiedenen Regionen der Provinz Hallands Län zusammengetragen wurden.

Das älteste Gebäude im Hallandsgården stammt aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts und war zugleich eines der ersten Häuser, das im Museum aufgestellt wurde. Dabei handelt es sich um eine sogenannte Högluftstuga, der früher im Südwesten Schwedens weit verbreitete bäuerliche Haustyp, bei dem an beiden Giebelseiten eines eingeschossigen Wohnhauses (schwedisch: Stuga) je ein 1,5-geschossiges Wirtschaftsgebäude (schwedisch: Loft) angebaut war.

Die anderen Gebäude stammen durchgängig aus dem 19. Jahrhundert und bestehen unter anderem aus einem historischen dreiflügeligen Bauernhof mit Haupthaus und zwei Scheunen, einer typischen Sommerhütte, zwei Leinendarren sowie je einer Säge-, Wasser- und Windmühle. Dazu ein Schulhaus einer kleinen Dorfschule, in der ein Schulmuseum eingerichtet ist.

In den Gärten der alten Häuser wachsen historische Portland-Rosen, verschiedene Küchenkräuter und Hopfen. Es gibt einen gut frequentierten Spielplatz und ein kleines Café, das von Anfang Juni bis Mitte August täglich geöffnet ist. Das Außengelände des Freilichtmuseums ist ganzjährig kostenlos zugänglich, die Gebäude sind während der Sommers täglich zur Besichtigung geöffnet.

Sofiavägen
302 33 Halmstad
56°40′55.3″N 12°51′14.7″E

Friluftsmuseet Hallandsgården: Öffnungszeiten

Heute geschlossen
6. Juni – 11. August
Montag – Sonntag: 11:00 – 17:00
Stand: 2019

Ähnliche Reiseziele in der Nähe