Für die grundlegende Funktion dieser Website nutzen wir so wenig Cookies wie möglich. Nur wenn du damit einverstanden bist, kommen auch Cookies für erweiterte Funktionen, Nutzungsanalysen oder Marketingzwecke zum Einsatz.
Alle Cookies zulassen
Cookie Einstellungen
Ivars Kulle 2015
Ivars Kulle 2015 | Foto: Jorchr (CC BY-SA 3.0)
Mini-Map of Sweden with marker at Halmstads Kommun

Ivars Kulle

Bronzezeitlicher Grabhügel bei Halmstad

Ivars Kulle ist ein aus der Bronzezeit stammender Grabhügel. Er steht recht gut sichtbar auf freiem Feld in der Nähe der Autobahn E20, knapp 5 Kilometer nördlich von Halmstad.

Der vor rund 2.000 Jahren angelegte Grabhügel Ivars Kulle hat einen Durchmesser von etwa 40 Metern und eine Höhe von vier Metern. Insgesamt hebt sich der künstlich angelegte Grabhügel allerdings deutlich höher von der Umgebung ab, da er von seinen bronzezeitlichen Erbauern zusätzlich auf einen etwa drei Meter hohen natürlichen Hügel einer eiszeitlichen Moräne aufgesetzt wurde.

Inwieweit Ivars Kulle auch noch jüngere Gräber aus der Eisenzeit enthält wird zwar vermutet, ist aber bisher nicht bewiesen. Bewiesen ist seine Nutzung allerdings für die Bronzezeit, da man 1972 während einer Teilausgrabung fünf Gräber gefunden hat, die aufgrund ihrer Grabbeigaben eindeutig der Bronzezeit zugeordnet werden konnten.

Ferienhäuser in der Region

Ähnliche Reiseziele in der Nähe