ArkDes 2018
ArkDes 2018 | Foto: Holger Ellgaard (CC BY-SA 4.0)

ArkDes

Architektur- & Designzentrum in Stockholm

Das Architektur- & Designzentrum, kurz ArkDes genannt, befindet sich auf der Insel Skeppsholmen im Zentrum von Stockholm und ist das schwedische Nationalmuseum für Architektur und Design.

Die Ausstellungsräume von ArkDes befinden sich in einer ehemaligen Übungshalle aus dem 19. Jahrhundert, in der früher Marinesoldaten in der Handhabung von Kanonenbooten geschult wurden. Rezeption, Bibliothek, Archiv und Werkstätten des Museums sind in einem preisgekrönten funktionalistischen Neubau aus dem Jahr 1997 untergebracht, der vom spanischen Architekten Rafael Moneo entworfen wurde. Auf dessen Reißbrett entstand zur gleichen Zeit auch das angrenzende Gebäude für das Museum für moderne Kunst.

Architekturgeschichte im ArkDes

Im Mittelpunkt von ArkDes steht die große Dauerausstellung Arkitektur i Sverige (deutsch: Architektur in Schweden), die den Besucher durch 1.000 Jahre schwedische Architekturgeschichte führt. Von der romanischen Steinkirche aus dem 9. Jahrhundert bis zur modernistischen Architektur der Nachkriegszeit zeigt die Ausstellung anhand von 80 detaillierten Modellen und Originalmaterial bekannter Architekten die Entwicklungen der Architektur und des Städtebaus im Lauf der schwedischen Geschichte.

Im Archiv des Museums befindet sich eine riesige Sammlung mit Tausenden von Modellen, Zeichnungen und Fotografien von Werken etwa 600 verschiedener Architekten. Die Bibliothek des ArkDes verfügt über 24.000 Fachbücher und eine große Sammlung von Fachzeitschriften, deren älteste Jahrgänge bis in die 1930er Jahre zurück reichen.

Weitere Ausstellungen im Museum

Begleitet wird die Dauerausstellung von verschiedenen, im Jahresverlauf wechselnden Ausstellungen zu den Themen Architektur und Design. Eine regelmäßige Größe ist dabei die jeweils im Februar und März stattfindende Ausstellung Ung Svensk Form, die Werke junger schwedischer Designer aus allen Disziplinen, vom Produktdesign bis zum Kunsthandwerk zeigt.

Ein besonderer Publikumsliebling ist die regelmäßig in der Advents- und Weihnachtszeit stattfindende Ausstellung Pepparkakshus, in der sich alles um essbare Architektur, nämlich um Pfefferkuchenhäuser dreht. Die Ausstellung ist zugleich ein Wettbewerb, bei dem am Ende die jeweils besten Lebkuchenhäuser von einer Jury prämiert werden.

Weitere Informationen

Der Besuch des Museums ist kostenlos, die gesamte Ausstellungsfläche ist ebenerdig und weitestgehend barrierefrei. An den Eingängen befinden sich Rollstuhlrampen, die Türen öffnen automatisch und die Toiletten sind behindertengerecht gestaltet.

Für den kleinen Hunger zwischendurch bietet das zum Museum gehörende Café Blom Gebäck, Snacks, Salate sowie kalte und warme Getränke an. Während des Sommers gibt es dort auch eine Außenbewirtung.

Exercisplan 4
111 49 Stockholm (Skeppsholmen)
59°19′33.1″N 18°5′5.54″E
www.arkdes.se

ArkDes: Öffnungszeiten

Heute geöffnet: 10:00 – 20:00

Öffnungszeiten

1. Januar – 31. Dezember
Dienstag: 10:00 – 20:00
Mittwoch – Donnerstag: 10:00 – 18:00
Freitag: 10:00 – 20:00
Samstag – Sonntag: 11:00 – 18:00

Stand: 07/2019 | Angaben ohne Gewähr.

Sicher dir deine Tickets

Ähnliche Reiseziele in der Nähe