Stockholms Kommun

Die schwedische Hauptstadt Stockholm

Die Gemeinde Stockholms Kommun liegt im Zentrum der Provinz Stockholms Län im Osten von Mittelschweden und besteht aus dem Stadtgebiet der schwedischen Hauptstadt Stockholm.

Die Millionenstadt Stockholm ist nicht nur Hauptstadt und das politische, wirtschaftliche sowie kulturelle Zentrum Schwedens, sondern auch die größte Stadt Nordeuropas und gilt als eine der schönsten Hauptstädte der Welt. Die geläufigsten Beinamen Stockholms, wie Venedig des Nordens oder Stadt auf dem Wasser spielen auf ihre Schönheit an und bringen Stockholm vor allem in Verbindung mit dem Wasser, das allgegenwärtig ist.

Besonders wenn man Stockholm aus der Vogelperspektive betrachtet, wie etwa vom Turm des Rathauses auf Kungsholmen, sieht man die ganz besondere Nähe zum Wasser. Mit ihrer besonderen Lage, verteilt über 14 Inseln im Übergang des Sees Mälaren in die Ostsee, ist Stockholm eine Stadt deren Fläche zu rund einem Drittel aus Wasser besteht.

Neben dem Wasser besteht Stockholm zu rund vierzig Prozent aus Wald oder Grünflächen. Grün, dem man gefühlt an jeder zweiten Straßenecke in Gestalt von Parks oder Grünanlagen begegnet und dessen größte Ansammlung sich gleich neben der Innenstadt als großes Waldgebiet auf der Insel Djurgården präsentiert.

Djurgården war früher das königliche Jagdrevier innerhalb der Hauptstadt und beheimatet heute einige der Hauptattraktionen von Stockholm. Dazu zählen unter anderem der große Vergnügungspark Gröna Lund, das einmalige Vasamuseet und Skansen, das älteste Freilichtmuseum der Welt.

Sehenswürdigkeiten in Stockholm

Insgesamt befinden sich über dreißig Museen innerhalb des Stadtgebietes von Stockholm. Darunter einige der größten und wichtigsten Museen Schwedens, wie beispielsweise das Nationalmuseum als das größte schwedische Kunstmuseum oder das riesige Naturgeschichtliche Museum sowie das Nordiska Museet, das mit über 1,5 Millionen Exponaten das größte kulturgeschichtliche Museum in Schweden ist.

Die größte und bekannteste Attraktion Stockholms ist die historische Altstadt Gamla Stan auf der Insel Stadsholmen im Auslauf des Mälaren. Gamla Stan liegt im wahrsten Sinne des Wortes im Herzen von Stockholm, denn genau hier wurde die Stadt im Jahr 1252 vom Reichsverweser Birger Jarl gegründet, um die Zufahrt in den strategisch wichtigen Mälaren und das schwedische Hinterland zu kontrollieren.

Gamla Stan besitzt immer noch das alte mittelalterliche Straßennetz mit schmalen Straßen und noch schmaleren Gassen, die von den stolzen Fassaden der Bürgerhäuser aus dem 17. Jahrhundert gesäumt sind. Das Mauerwerk hinter den Fassaden ist teilweise deutlich älter und viele der Häuser besitzen sogar noch ihre mittelalterlichen Gewölbekeller.

Der besondere Reiz Stockholms entsteht durch die einzigartige Kombination aus Historie und Moderne gepaart mit der allgegenwärtigen Nähe zur Natur. Keine andere Großstadt auf dieser Welt bietet die vielfältigen Möglichkeiten, die Stockholm auf sich vereinigt. Man kann in den angesagtesten Clubs feiern, in den besten Restaurants speisen oder in den modernsten Malls shoppen und nur wenige hundert Meter weiter über Jahrhunderte altes Straßenpflaster von einer winzigen Boutique, gemütlichem Café oder Kneipe zur nächsten wandeln. Gleichzeitig kann man von Brücken und Kaimauern Lachse angeln, an einem der innerstädtischen Badestrände ein erfrischendes Bad im sauberen Wasser nehmen oder sich die malerische Kulisse der Stadt bei einer Bootstour vom Wasser aus anschauen.