Tjärö 2011
Tjärö 2011 | Foto: Erik Starck (CC BY 2.0)

Tjärö

Insel im Schärengarten Hällaryd vor Karlshamn

Tjärö ist eine idyllische Insel im Schärengarten von Hällaryd und liegt etwa 15 Kilometer östlich von Karlshamn.

Die Insel ist mit ihrer typischen Flora und Fauna in Verbindung mit einer jahrhundertealten Kulturlandschaft charakteristisch für die Schärenwelt vor der Küste Blekinges und wurde 1976 unter Naturschutz gestellt. Das Naturschutzgebiet umfasst die Insel Tjärö zusammen mit dem umgebenden Seegebiet und einigen kleineren umliegenden Inseln. Es verfügt über eine Gesamtfläche von 306 Hektar, wovon 83 Hektar auf die Landfläche entfallen.

Da Tjärö nicht sehr groß ist kann man die Insel in wenigen Stunden bequem durchwandern. Auf dem Weg durch die idyllische Natur trifft man auch auf einige schöne Badeplätze, die teilweise an felsigen Klippen oder in kleinen sandigen Buchten liegen.

Die noch ursprünglich erhaltene Bebauung mit den alten roten Holzhäusern weckt ein wenig den Anschein, als wäre hier die Zeit in den letzten einhundert Jahren stehen geblieben. Für das leibliche Wohl der Inselbesucher sorgt ein Restaurant und wer etwas länger auf Tjärö verweilen möchte, kann kostenpflichtig auf der Insel zelten.

Der kürzeste Weg auf die Insel führt in den Sommermonaten über den Hafen Järnavik in der Gemeinde Ronneby. Die Überfahrt mit der im Stundentakt verkehrenden kleinen Fähre dauert von dort aus nur etwa 15 Minuten.

Die andere Möglichkeit ist, vom Karlshamner Skärgårdsterminalen aus mit dem Linienboot zu fahren. Diese Überfahrt dauert allerdings bis zu 1,5 Stunden, da auf dieser Strecke auch noch die Inseln Tärnö, Joggesö und Ekö angelaufen werden.

Karlshamn brygga
375 35 Karlshamn
56°10′20.6″N 15°2′50.9″E
www.tjaro.com

Geschichte

Archäologische Untersuchungen haben ergeben, dass Tjärö bereits ab der Bronzezeit von Menschen besiedelt wurde. Erstmals urkundlich erwähnt wurde ein Bauernhof auf der Insel im königlichen Grundbuch von 1659.

Bis zum 19. Jahrhundert wuchs die Besiedlung auf sechs Höfe an um dann wieder abzunehmen, so dass es 1939 nur noch einen Hofbesitzer auf Tjärö gab. Dieser verkaufte die Insel 1939 an den Tierforscher Bengt Berg, dem Gründer des Naturreservates Eriksberg. Berg verkaufte Tjärö noch im selben Jahr an den schwedischen Tourismusverband STF, der die Insel bis 2008 mit Herberge und Gästehafen als Ferienanlage betrieb. Der STF verkaufte die Insel dann 2008 an die Familie Althin als momentanen Eigentümer.

Ähnliche Reiseziele in der Nähe