Für die grundlegende Funktion dieser Website nutzen wir so wenig Cookies wie möglich. Nur wenn du damit einverstanden bist, kommen auch Cookies für erweiterte Funktionen, Nutzungsanalysen oder Marketingzwecke zum Einsatz.
Alle Cookies zulassen
Cookie Einstellungen
Minivärlden Ljungby 2019
Minivärlden Ljungby 2019 | Foto: GuidebookSweden (CC BY-SA 4.0)
Mini-Map of Sweden with marker at Ljungby Kommun

Minivärlden Ljungby

Miniaturwelt in Ljungby

Hinter den unscheinbaren Mauern einer ehemaligen Fabrik im Zentrum der småländischen Kommune Ljungby verbirgt sich die Minivärlden Ljungby, eine Miniaturwelt und echter Leckerbissen für kleine und große Fans von Modelleisenbahnen.

Betrieben wird die am Stadtrand von Ljungby gelegene Minivärlden Ljungby vom Ljungby Järnvägsförening TågCentralen, einem Verein von fast 100 Modellbahn-Enthusiasten, der auf rund 1.000 Quadratmetern Modellbahnanlagen und weitere Ausstellungen rund um die Themen Modelleisenbahn, Fahrzeug- und Flugzeugmodelle oder Zinnsoldaten präsentiert.

Ein großer Besuchermagnet ist die Miniaturwelt Landet Somewhere. Sie ist eine große Modellbahnanlage ohne reales Vorbild, die der ortsansässige Mediziner Dr. Bent Schultze von 1965 bis 1995 Stück für Stück im Keller seines Hauses aufgebaut hat. Die detailreichen Landschaften mit Bergen, Tälern, Wäldern und Seen sind frei gestaltet und handgemacht, genauso wie die aus kleinen Häusern bestehenden Dörfer und Städtchen, Bahnanlagen und Fabriken, die allesamt ein Land irgendwo in der Zeit um 1945 darstellen.

1996 stiftete er die Anlage der Kommune Ljungby, um sie zukünftig der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Durch unsachgemäße Demontage und Lagerung wurde die große Modellbahnanlage jedoch fast zerstört, bis die heutigen Betreiber der Minivärlden die Anlage in rund 15.000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit restaurierten. Seit 2012 erstrahlt Landet Somewhere nicht nur im alten Glanz, sondern wurde ein wenig erweitert und erhielt einige Schaltknöpfe, mit denen die Besucher verschiedene Interaktionen auslösen können.

Die Region Ljungby als Modell

Die zweite Großanlage, Lilla Smålandet genannt, befindet sich seit 2016 im Aufbau. Bei diesem ambitionierten Projekt wird die gesamte Region Ljungby im Modell so dargestellt wie sie zu der Zeit aussah, als Ljungby noch Eisenbahnknotenpunkt war und sich in der Stadt zwei Eisenbahnlinien kreuzten.

Es ensteht ein nahezu originalgetreues Modell der Region aus der Zeit der 1940er bis -60er Jahre, durch dessen Landschaft die Züge vorbei an Wäldern, Feldern, Bauernhöfen und Dörfern fahren und an Bahnhöfen halten, die es längst nicht mehr gibt. Aber es sind nicht nur die Züge, die sich in dieser Miniaturlandschaft bewegen, sondern auch die Menschen gehen umher oder radeln mit dem Fahrrad und auf den Feldern fahren die Traktoren.

Die Gebäude werden zum Teil entsprechend ihren Originalen nachgebaut. Lokomotiven und Waggons entstehen im 3D-Drucker, um möglichst originalgetreue Modelle der alten Eisenbahnen zu erhalten. Im Endausbau wird die Miniaturlandschaft aus rund 20 Dörfern und Bahnhöfen bestehen und eine Größe von etwa 450 Quadratmetern besitzen.

Die weiteren Ausstellungen in der Minivärlden Ljungby

In einer eigenen Ausstellung kann man sich ansehen, wie die Modelle für Häuser, Bäume oder auch Menschen geschaffen werden oder wie Eisenbahnmodelle im 3D-Drucker entstehen. In der Modellwerkstatt lässt sich auch selber ausprobieren, wie man ein Baummodell herstellt oder Figuren bemalt.

Eine Ausstellung über Modellflugzeuge zeigt eine Auswahl von Modellen im Maßstab 1:72 und die in Vitrinen präsentierte Sammlung mit Zinnfiguren zeigt Tausende Figuren in allen möglichen Szenen – vom Wikingerschiff über die Nachstellung historischer Schlachten oder die drei Musketiere bis hin zur Südpolexpedition von Roald Amundsen.

Eine eigene LEGO-Ausstellung präsentiert aufwändige LEGO-Technik-Modelle und mit der Hilfe einer großen Kiste Bausteine können auch eigenen Modelle gebaut werden. Weitere Spielmöglichkeiten gibt es in der Spielecke mit Holzeisenbahnen, Autos, Figuren und Büchern.

Weitere Informationen zum Museum

Die Spielecke befindet sich gleich neben dem Café der Miniaturwelt und ist durch eine Glasscheibe von dort einsehbar. Im Café kann man sich bei Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränken, selbst gebackenem Kuchen oder Eis stärken und dabei in Zeitungen und Büchern über Modellbau oder die lokale Geschichte und Eisenbahnhistorie blättern. Der Shop der Minivärlden Ljungby bietet ein Sortiment an Büchern und Filmen zum Thema Eisenbahn und Modelleisenbahn sowie unterschiedliche andere Souvenirs.

Die Gänge innerhalb der ebenerdigen Ausstellungen sind breit genug, um sich dort ungehindert mit dem Rollstuhl bewegen zu können. Im Eingangsbereich stehen zwei Parkplätze für Menschen mit Behinderung zur Verfügung und der Zugang zur Ausstellung erfolgt über eine fest installierte Rampe. Eine behindertengerechte Toilette wird auf Nachfrage geöffnet und Assistenzhunde dürfen mit ins Museum genommen werden.

Minivärlden Ljungby: Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Heute geschlossen

Öffnungszeiten

6. Juli – 14. August
Montag – Freitag: 10:00 – 15:00
19. September – 19. September
Samstag: 11:00 – 16:00
24. Oktober – 24. Oktober
Samstag: 12:00 – 16:00
27. Dezember – 27. Dezember
Sonntag: 12:00 – 16:00


Eintrittspreise

Ganzjährig
Normalpreis (12–0): . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
100 SEK
Kinder (5–11): . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
30 SEK
Kinder (0–4): . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
0 SEK

Stand: 08/2020 | Angaben ohne Gewähr.

Ferienhäuser in der Region

Ähnliche Reiseziele in der Nähe