Für die grundlegende Funktion dieser Website nutzen wir so wenig Cookies wie möglich. Nur wenn du damit einverstanden bist, kommen auch Cookies für erweiterte Funktionen, Nutzungsanalysen oder Marketingzwecke zum Einsatz.
Alle Cookies zulassen
Cookie Einstellungen
Hedareds Stavkyrka 2007
Hedareds Stavkyrka 2007 | Foto: Jürgen Howaldt (CC BY-SA 3.0)
Geheimtipp
Mini-Map of Sweden with marker at Borås Kommun

Hedareds Stavkyrka

Schwedens einzige Stabkirche

Abgesehen von einigen wenigen Nachbauten ist die kleine Hedareds Stavkyrka im Dorf Hedared am nordwestlichen Rand der Gemeinde Borås Kommun die einzige noch erhaltene ursprüngliche Stabkirche in ganz Schweden.

Stabkirchen, die so heißen, weil ihre gesamte Konstruktion auf senkrechten Holzpfählen, den sogenannten Stäben lastet, sind die ältesten Kirchenbauwerke in Skandinavien und sind in ihrer Bauweise an heidnische Tempel angelehnt. Die Hedareds Stavkyrka unterscheidet sich insofern von den anderen Stabkirchen dadurch, als das sie erst um 1500 gebaut wurde, während ihre Schwestern von Anbeginn der Christianisierung in Nordeuropa bis etwa zum 13. Jahrhundert entstanden.

Lange Zeit wurde auch die Entstehung der Hedareds Kyrka in die Zeit vom 11. bis zum 13. Jahrhundert datiert, bis eine Baumringdatierung der alten Balken einen Bauzeitpunkt um 1506 ergab. Allerdings hat man auch einzelne Bauteile einer Vorgängerkirche aus dem 12. Jahrhundert gefunden, die in den Bau der gegenwärtigen Kirche integriert wurden.

Die Rettung der Hedareds Kyrka

Das die Hedareds Kyrka überhaupt noch existiert, ist den Dorfbewohnern von Hedared zu verdanken, die entgegen einer 1830 ergangenen königlichen Anordnung die als baufällig eingestufte Kirche weiter instand hielten. Und der Aufwand für die Instandhaltung war groß, denn durch ihre Bauweise ist eine Stabkirche sehr anfällig für Fäulnis durch Feuchtigkeit.

1901 erfolgte eine Restaurierung der Außenwände, und Mitte der 1930er Jahre folgte eine umfassende Restaurierung der Innenräume. Nachdem das Denkmalamt auf die erneut baufällige Kirche aufmerksam geworden war, folgte in den Jahren 1995 bis 1997 eine große Restaurierung. Dabei wurde die Kirche angehoben und die morschen Bodenschwellen sowie zahlreiche Wandbretter ersetzt und das Dach wieder mit Schindeln gedeckt. Seitdem entspricht die Hedareds Kyrka wieder ihrem Aussehen wie in der Mitte des 18. Jahrhunderts.

Im Inneren der Kirche

Die Kirche besteht in ihrer äußerlich schlichten Bauweise aus einem Langhaus und einem kleineren Chorraum sowie einer kleinen Vorhalle und verfügt über eine Nutzfläche von gerade einmal 35 Quadratmetern. Trotz ihrer geringen Größe besitzt die Hedareds Kyrka jedoch alle Attribute einer großen Kirche und ist reich dekoriert.

Die Inneneinrichtung mit Bänken, Kanzel und Empore stammt aus dem 18. Jahrhundert, genauso wie die reiche Bemalung mit biblischen Motiven an den Wänden, der Empore und der geraden Holzdecke. Das ebenfalls aus dem 18. Jahrhundert stammende Altarbild wurde im Nachhinein mehrteilig gestaltet und kann geöffnet werden, da sich dahinter ein direkt auf die Wand gemaltes altes Altarbild aus dem Mittelalter befindet.

Ebenfalls aus dem Mittelalter stammen das um 1300 aus Sandstein gehauene Taufbecken, ein im 12. Jahrhundert in Frankreich gefertigter Altarkruzifix, eine aus dem 13. Jahrhundert stammende Madonna sowie eine etwa gleich alte Holzskulptur des heiligen Franziskus.

Hedareds Stavkyrka: Öffnungszeiten

Heute geschlossen

Öffnungszeiten

1. Mai – 14. Juni
Samstag – Sonntag: 11:00 – 18:00
15. Juni – 16. August
Montag – Sonntag: 11:00 – 18:00
22. August – 30. August
Samstag – Sonntag: 11:00 – 18:00

Stand: 05/2020 | Angaben ohne Gewähr.

Ferienhäuser in der Region

Ähnliche Reiseziele in der Nähe