Borås Museum 2011
Borås Museum 2011 | Foto: Mikael Ejdemyr (CC BY-SA 3.0)

Borås Museum

Freilichtmuseum in Borås

Gleich ein gutes Dutzend schöner und zum Teil auch recht großer historischer Gebäude aus der Gemeinde Borås Kommun gibt es im Freilichtmuseum Borås Museum am Stadtrand der Zentralortschaft Borås zu bestaunen.

Das Borås Museum wurde 1914 im weitläufigen Stadtpark Ramnaparken eröffnet und bietet mit seinen Gebäuden, die sowohl aus der ländlichen Umgebung als auch aus der Innenstadt von Borås stammen, einen spannende Einblick in die lokale Kulturgeschichte des 17. bis 19. Jahrhunderts.

Die Gebäude in Borås Museum

Als erstes und auch zugleich ältestes Gebäude des Borås Museum zog 1914 die aus den 1690er Jahren stammende Holzkirche des Kirchdorfes Kinnarumma in das Freilichtmuseum um. Die Kirche führt seither den Namen Ramnakyrkan und ist nicht nur ein Museumsgebäude, sondern dient seit 1930 als beliebte Trau- und Taufkirche auch wieder ihrer ursprünglichen Bestimmung.

Mit dem aus dem Jahr 1729 stammenden Nymanska Gården sowie dem 1831 erbauten Olsonska Gården befinden sich gleich im Eingangsbereich des Borås Museum zwei Vertreter der für ihre Zeit typischen bürgerlichen Stadthöfe. Beide Höfe besitzen mehre Gebäudeflügel und beherbergen unter anderem das Museumsarchiv, die Rezeption und Ausstellungsräume, wobei die kulturgeschichtliche Dauerausstellung des Museums im Nymanska Gården untergebracht ist.

Gleich neben diesen beiden Höfen steht der aus dem Jahr 1795 stammenden Hof Förläggargården Fällhult – ein historischer Vertreter im Zusammenhang mit der stark von der Textilindustrie geprägten Region. Es handelt sich dabei um den Hof eines wohlhabenden Webereiverlegers, der damals die zahlreichen in Heimarbeit tätigen Weberinnen für sich arbeiten ließ. Zu diesem Hof gehört auch ein historischer Lagerschuppen, in dem ein Landhandel aus den 1920er ausgestellt ist.

Café und weitere Informationen

Neben weiteren typischen ländlichen Gebäuden wie historische Wohnhäuser in Blockbauweise mit Grasdach, Lagerschuppen, Leinendarre und einer kleinen Wassermühle gehört auch ein ehemaliger Landgasthof zum Ensemble der historischen Gebäude. Das große zweigeschossige Holzgebäude aus dem 18. Jahrhundert steht bereits seit 1928 im Freilichtmuseum Borås und wird seither Ramslätts Gästgivaregård genannt. In seinem Erdgeschoss befindet sich das von Frühjahr bis Herbst geöffnete Café Gästis, in dem man Kaffee, selbst gebackenen Kuchen und Waffeln im historischen Ambiente genießen kann.

Das Freilichtmuseum ist nur eingeschränkt barrierefrei, insbesondere was das Innere der Gebäude aber euch die Ausstellungsräume angeht. Die Wege im Außenbereich des Museums sind relativ breit und meistens mit Schotter befestigt. Angepasste Toiletten sowie separate Behindertenparkplätze sind vorhanden. Mit Ausnahme vom Assistenzhunden sind innerhalb der Gebäude keine Haustiere erlaubt.

Borås Museum: Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Heute geöffnet: 12:00 – 16:00

Öffnungszeiten

3. Juni – 30. August
Mittwoch – Sonntag: 12:00 – 16:00
Der Eintritt ist kostenlos

Eintrittspreise

Ganzjährig
Normalpreis: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
0 SEK

Stand: 05/2020 | Angaben ohne Gewähr.

Sicher dir deine Tickets

Ähnliche Reiseziele in der Nähe