Für die grundlegende Funktion dieser Website nutzen wir so wenig Cookies wie möglich. Nur wenn du damit einverstanden bist, kommen auch Cookies für erweiterte Funktionen, Nutzungsanalysen oder Marketingzwecke zum Einsatz.
Alle Cookies zulassen
Cookie Einstellungen
Textilmuseet 2019
Textilmuseet 2019 | Foto: Johan Borehed (CC BY-SA 4.0)
Mini-Map of Sweden with marker at Borås Kommun

Textilmuseet

Textilmuseum in Borås

Einen tiefen Einblick in die rund 200-jährige Geschichte der Textilindustrie in Schweden gewährt das Textilmuseet im Stadtzentrum von Borås in der westschwedischen Gemeinde Borås, der einstigen Hochburg der schwedischen Textilbranche.

Während des Niedergangs der heimischen Textilindustrie wurde das Textilmuseet im Jahre 1972 gegründet. Das Museum befindet sich zusammen mit dem Entwicklungszentrum Textile Fashion Center in den Gebäuden einer ehemaligen Textilfabrik, die sowohl die Vergangenheit als auch die Zukunft der schwedischen Textil- und Modebranche unter einem Dach vereint.

Das Textilmuseet präsentiert, flankiert von regelmäßig wechselnden Ausstellungen, in zwei detailreichen Dauerausstellungen zum einen die verschiedenen Arten der industriellen Textilherstellung und zum anderen die Vielfältigkeit der unterschiedlichen Textilerzeugnisse und deren mannigfaltige Verwendung.

Die Ausstellungen im Textilmuseet

Die preisgekrönte Dauerausstellung Textil Kraft zeigt die Herstellung der unterschiedlichen Stoffe und entführt den Besucher auf eine Zeitreise vom Beginn der Industrialisierung bis zur heutigen Forschung und Entwicklung neuer Verfahren in der Textilherstellung sowie der textilen Anwendungen. Das Herzstück dieser Ausstellung ist die Fabrik, in der die meisten der insgesamt 400 unterschiedlichen und größtenteils funktionsfähigen Maschinen der Sammlung des Textilmusseet zu sehen sind.

In der Maschinenhalle mit Kardiermaschinen, Spinnmaschinen, Webstühlen, Strick- und Stickmaschinen wird sowohl der Werdegang von der Faser bis zum fertigen Stoff gezeigt, als auch die historische Entwicklung der Maschinen und Herstellungsprozesse. Begleitet werden die Maschinen von einer umfangreichen Sammlung spezieller Werkzeuge, die während der Produktionsprozesse benötigt wurden.

Neben den unterschiedlichen technischen Aspekten rückt die Ausstellung den Fokus aber auch auf die Bedeutung der industriellen Textilproduktion für die Arbeit und das Leben der Menschen sowie die Einflüsse auf Gesellschaft und Umwelt.

In Textilchock!, der zweiten Dauerausstellung, geht es um die verschiedenen Arten von textilen Stoffen und deren breit gefächerte Verwendung. Dabei zeigt die Ausstellung auch viele Anwendungsgebiete für textiles Gewebe, die uns manchmal gar nicht spontan bewusst sind. Kleidung und Heimtextilien sind ebenfalls umfangreich in der Ausstellung vertreten. Die große Sammlung eher festlicher Kleidung aus der Zeit von 1870 bis 1920 sowie die Sammlung alltäglicher Kleidung aus der Zeit von 1930 bis in die Gegenwart repräsentiert neben der Entwicklung der unterschiedlichen Gewebe vor allen Dingen den wechselnden Modegeschmack im Wandel der Zeiten.

Weitere Sammlungen und mehr

Die Sammlung der Textilien erstreckt sich auch auf Heimtextilien wie Stickerei, Patchwork, Polster, Kissen, Tischdecken und Teppiche aus unterschiedlichen Epochen sowie auf eine Sammlung mit kostbaren kirchlichen Textilien. Dazu gesellt sich eine Sammlung mit künstlerisch gestalteten Textilien sowie eine sehr große Sammlung mit etwa einer Million Stoffproben aus den früheren Textilfabriken, die meistens zu Probebüchern gebunden sind und die unterschiedlichen Stoffkollektionen vieler Jahrzehnte enthalten.

Außerdem verfügt das Textilmuseet über eine sehr umfangreiche Sammlung mit Requisiten, bestehend aus Kleidung, Schuhen, Hüten und Handtaschen aus der Zeit von 1900 bis heute, in die man als Besucher hineinschlüpfen darf.

Das Angebot des Museumsshops besteht neben Büchern und Modeschmuck vor allem aus Stoffen und vielerlei qualitativ hochwertigen textilen Erzeugnissen. Dabei reicht die Bandbreite von Designklassikern bis hin zu einzigartigen und zukunftsweisenden Kreationen junger Designer.

Für das leibliche Wohl während oder nach dem Besuch des Textilmuseet sorgt das Café/Restaurant im Erdgeschoss des Textile Fashion Center. Das Textilmuseet ist weitestgehend barrierefrei. Behindertengerechte Parkplätze befinden sich an der Rückseite des Gebäudes und die extra breite Eingangstür mit Türöffner wird über eine Rampe erreicht. Rollstuhlgerechte Toiletten befinden sich im Erdgeschoss sowie in der Ausstellung in der ersten Etage, die über einen Aufzug erreicht werden kann.

Textilmuseet: Öffnungszeiten & Eintrittspreise

Heute geöffnet: 12:00 – 16:00

Öffnungszeiten

1. Januar – 12. April
Dienstag – Mittwoch: 11:00 – 17:00
Donnerstag: 11:00 – 19:00
Freitag – Samstag: 11:00 – 17:00
Sonntag: 11:00 – 16:00
13. April – 30. Mai
Dienstag – Mittwoch: 12:00 – 17:00
Donnerstag: 12:00 – 19:00
Freitag: 12:00 – 17:00
Samstag: 11:00 – 16:00
Sonntag: 11:00 – 15:00
1. Juni – 16. August
Dienstag – Freitag: 12:00 – 16:00
Samstag – Sonntag: 11:00 – 15:00
30. November – 31. Dezember
Dienstag – Mittwoch: 11:00 – 17:00
Donnerstag: 11:00 – 19:00
Freitag – Samstag: 11:00 – 17:00
Sonntag: 11:00 – 16:00


Eintrittspreise

Ganzjährig
Normalpreis: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
100 SEK
Kinder: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
0 SEK
Studenten: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .
0 SEK

Stand: 03/2020 | Angaben ohne Gewähr.

Ferienhäuser in der Region

Ähnliche Reiseziele in der Nähe