Arilds kapell 2011
Arilds kapell 2011 | Foto: GuidebookSweden (CC BY-SA 4.0)

Arilds Kapell

Mittelalterliche Kapelle in Arild

Die kleine sehenswerte Kapelle liegt im früheren Zentrum des ehemaligen Fischerdorfes Arild, etwa 12 Kilometer nordöstlich der Stadt Höganäs.

Die erste schriftliche Erwähnung der Kapelle von Arild findet sich in einem päpstlichen Brief von 1475. Die Kapelle wurde höchstwahrscheinlich von Heringsfischern aus Stubbarp und Flundarp gebaut, die bei Arild einen Anlegeplatz für ihre Fischerboote hatten. Der einfache Baustil der Kapelle lässt darauf schließen, dass sie von handwerklich begabten Menschen, aber ohne Hilfe eines speziellen Kirchen-Baumeisters errichtet wurde.

Arilds kapell gehört zur 2 Kilometer entfernten Kirche von Brunnby und wurde in den Jahren von 1737 bis 1744 umfassend restauriert. Aus dieser Zeit stammt auch das Votivschiff, das Modell einer Galeere, so wie sie zu dieser Zeit zwischen Helsingborg und Helsingör verkehrten. Auf dem kleinen Friedhof rund um der Kapelle ruhen ausschließlich ertrunkene Menschen, die an der Küste angeschwemmt wurden.

S:t Arilds väg
260 43 Arild
56°16′26.0″N 12°34′29.8″E

Ähnliche Reiseziele in der Nähe