Höganäs

Hauptort der Kommune Höganäs

Das Küstenstädtchen Höganäs ist der Hauptort und mit seinen rund 14.000 Einwohnern zugleich auch die größte Ortschaft der gleichnamigen Kommune auf der Halbinsel Kullen im Nordwesten der südschwedischen Provinz Skåne län.

Den Namen Höganäs bringen sicherlich viele Menschen mit der von hier stammenden bekannten, besonders haltbaren und feuerfesten Höganäs-Keramik in Verbindung. Aber nur die wenigsten werden auch wissen, dass Höganäs eine ehemalige Zechenstadt ist, in der seit dem 17. Jahrhundert Steinkohle gefördert wurde.

Insofern ist Höganäs ein schönes Beispiel für die Entwicklung von einer Fischer- und Bauernsiedlung zu einer Zechenstadt und heutiger moderner Industriestadt mit florierenden Unternehmen.

Geschichte von Höganäs

Höganäs, ursprünglich Höjeness genannt, wird erstmals in Quellen aus dem 15. Jahrhundert erwähnt. Damals waren es noch zwei kleine Fischerdörfer, die langsam zu einer Stadt zusammen wuchsen, deren Haupterwerb der Fischfang war. Am Ende des 17. Jahrhunderts begann der Steinkohleabbau, ab 1797 begann die industrielle Kohleförderung und es entstanden die ersten Bergarbeitersiedlungen.

1798 wurde für den Kohletransport zwischen den Zechen und dem Hafen von Höganäs eine Bahnstrecke mit Holzschienen gebaut. Wenige Jahre später wurden die Holzschienen durch Eisenschienen ersetzt, sozusagen Schwedens erste Eisenbahnlinie. Die letzte Zeche, Schacht Prinz Gustaf Adolf, wurde 1961 stillgelegt und der Zechenbetreiber Höganäs AB widmete sich ab da ausschließlich der Herstellung von Metallpulvern.

Von Anbeginn der Kohleförderung, wurden große Mengen Ton als Nebenprodukt gefördert und als der Absatz der Kohle schlechter wurde, beschloss die Zechengesellschaft verstärkt auf Tonprodukte zu setzen. Ab den 1820er Jahren wurde eine Ziegelei betrieben, ab 1830 begann die Produktion von Gebrauchsgegenständen aus bleiglasierter Keramik und ab 1835 die Fertigung der bekannten, braunen, salzglasierten Krüge. 1909 wurde die Vorgängerfirma der heutigen Höganäs Keramik gegründet, weltbekannt für Steingut, Feinsteinzeug und Feuerfestkeramik.

Trotz allem erhielt der Ort Höganäs recht spät, nämlich erst 1936 die vollen Stadtrechte, das heutige Rathaus wurde sogar erst 1960 gebaut.

Wetter in Höganäs

10.4 °C

Orte in der Nähe