Für die grundlegende Funktion dieser Website nutzen wir so wenig Cookies wie möglich. Nur wenn du damit einverstanden bist, kommen auch Cookies für erweiterte Funktionen, Nutzungsanalysen oder Marketingzwecke zum Einsatz.
Alle Cookies zulassen
Cookie Einstellungen
Såguddens Friluftsmuseum 2010
Såguddens Friluftsmuseum 2010 | Foto: Håkan Svensson (CC BY-SA 3.0)
Mini-Map of Sweden with marker at Arvika Kommun

Såguddens Friluftsmuseum

Freilichtmuseum in Arvika

Såguddens Friluftsmuseum ist ein beliebtes Freilichtmuseum am südlichen Rand der Stadt Arvika in Värmland, am Ufer des Sees Kyrkviken.

Das Freilichtmuseum Sågudden wurde wie viele anderer seiner Art nach dem Vorbild von Skansen errichtet und präsentiert heute an die 25 Gebäude aus verschiedenen Orten im westlichen Värmland. Die historischen Gebäude wurden an ihren ursprünglichen Standorten demontiert und in Sågudden originalgetreu wieder aufgebaut, eine kleine Landzunge (schwed. udden) auf der zuvor ein Sägewerk (schwed. sågverk) des englischen Marineoffiziers Alan Hopwood Grey (1843 – 1919) beheimatet war.

Die Gebäude in Såguddens Friluftsmuseum

Im Jahr 1904 gründete Anders Gustaf Hedenskog (1873 – 1941) den Verein Västra Värmlands Fornminnesförening und begann zusammen mit Elis Eriksson (1856 – 1936) interessante historische Gegenstände zu sammeln. Die Stadt Arvika hatten sie 1913 davon überzeugt, ein Museum zu errichten und so wurden die ersten Gebäude nach Sågudden gebracht.

Während der Öffnungszeiten kannst du die meisten Gebäude auch von innen besichtigen, die mit historischen Möbeln und Haushaltsgeräten eingerichtet sind. So erhältst du einen Einblick in das schwedische Landleben vom 17. bis ins 19. Jahrhundert. Eines der ältesten Gebäude ist ein sogenannter Loftbod aus dem 17. Jahrhundert, ein zweigeschossiges Lager welches in Mittelschweden auf Bauernhöfen üblich war. Du findest in Sågudden aber auch noch weiter ähnliche Gebäude, wie einen Getreidespeicher (Härbre) oder ein Lagerhaus für Lebensmittel, den sogenannten Visthusbod.

Der Zweck der Gebäude vor Ort war in der Regel aber sehr unterschiedlich. Von der Wind- bzw. Wassermühle, über ein Bootshaus bis hin zu einer Soldatenhütte und einem bäuerlichen Wohnhaus gibt es im Freilichtmuseum viel zu entdecken. Ein 2008 neu errichtetes Gebäude beherbergt außerdem eine Sammlung mit Gegenständen aus der Antike und dem Mittelalter und in einem Café kannst du dich bei Kaffee und Kuchen stärken.

Såguddens Friluftsmuseum besuchen

Auch wenn die Museumsgebäude nur im Sommer zu bestimmten Zeiten geöffnet sind, kannst du das Freilichtmuseum aber das ganze Jahr besuchen. In der parkähnlichen Anlage befindet sich außerdem ein Spielplatz und ein Kräutergarten. Und da Sågudden so zentrumsnah liegt, kannst du deinen Besuch mit einem Spaziergang durch den Stadtpark und die Altstadt von Arvika kombinieren.

Såguddens Friluftsmuseum: Öffnungszeiten

Heute geschlossen

Öffnungszeiten

12. Juni – 15. August
Dienstag – Sonntag: 11:00 – 16:00

Stand: 11/2021 | Angaben ohne Gewähr.

Ähnliche Reiseziele in der Nähe