Landskrona

Ehemalige Festungsstadt am Öresund

Die ehemalige Festungsstadt Landskrona liegt unmittelbar am Örsesund und ist Hauptort und Verwaltungssitz der Gemeinde Landskrona. Mit etwa 30.500 Einwohnern ist sie fünftgrößte Stadt in der südschwedischen Provinz Skåne.

Westlich der Innenstadt steht die imposante Zitadelle von Landskrona, eine der am besterhaltensten skandinavischen Festungen des 16. Jahrhunderts. Der Weg zur Zitadelle führt vorbei am interessanten Landskrona Museum, durch den Schlosspark mit dem Kaptensgårdens Skulpturpark und der Kunsthalle. Auf den alten Befestigungswällen nordöstlich der Zitadelle befindet sich die älteste noch erhaltene Schrebergartenkolonie Schwedens mit dem einzigen Kleingartenmuseum des Landes.

Die Innenstadt von Landskrona, in der übrigens Schwedens einzige Oberleitungsbusse fahren, wird von mehreren kleineren Parkanlagen aufgelockert. Der größte Park ist der nördlich der Innenstadt liegende Karlslundsparken mit großem Baumbestand, Tierpark und Spielplätzen.

Landskrona wurde bereits 1413 gegründet, trotzdem findet man heute keine mittelalterlichen Gebäude mehr in der Stadt. Aufgrund der strategisch wichtigen Lage war Landskrona immer wieder Schauplatz kriegerischer Auseinandersetzung mit den entsprechenden Zerstörungen der Stadt. Als man ab Mitte des 18. Jahrhunderts damit begann, die gesamte Stadt in eine gigantische Festung zu verwandeln, baute man zunächst die Innenstadt neu auf. Der Bau der neuen Befestigungsanlagen wurde aber bereits 1788 abgebrochen.

Wetter in Landskrona

5.2 °C

Orte in der Nähe