Landskrona Kommun

Geschichtsträchtige Region am Öresund

Die Gemeinde Landskrona liegt im Westen der südschwedischen Provinz Skåne, unmittelbar am Öresund, der Meerenge zwischen Schweden und Dänemark. Die Zitadelle von Landskrona, einzigartige Landschaften und Steilküsten sowie die geschichtlich geprägte Insel Ven ziehen jedes Jahr viele Touristen in die Gegend.

Die Region um Landskrona ist nicht nur wegen der beliebten Insel Ven, mit ihrer aufregend schönen Steilküste, dem Tycho Brahe Museum und ihrer nahezu autofreien Natur eine touristisch attraktive Gegend.

Um Landskrona herum locken schöne Badestrände wie zum Beispiel der familienfreundliche Sandstrand Borstahusens Badplats im Fischerdorf Borstahusen. Dort findet man auch übrigens das Svenska Golfmuseet, das einzige Golfmuseum in Schweden.

In der Nähe des Stadtzentrums von Landskrona kann man das Schloss Landskrona Citadell, eine der am besterhaltensten Festungen des 16. Jahrhunderts besuchen. Gleich hinter den Wallgräben der Festung trifft man auf die Citadellkolonierna, die älteste erhaltene Kleingartenkolonie Schwedens mit Rothoffs Museikoloni, dem einzigen Kleingartenmuseum des Landes.

Nördlich der Stadt wird die Landschaft von sanften Hügeln geprägt, die man sehr schön im Naturschutzgebiet Hilleshögs Dalar erkunden kann. Etwas weiter entlang der Küste, beispielsweise im Naturschutzgebiet Glumslövs Backar bricht die Hügellandschaft mit einer aufregenden Steilküste zum Meer hin ab.

Insgesamt besteht die Kommune aus 9 Ortschaften mit mehr als 200 Einwohnern. Hinzu kommt die Insel Ven im Öresund mit etwa 350 Dauereinwohnern und rund 10.000 sommerlichen Tagesgästen . Die mit Abstand größte Ortschaft der Region ist die Stadt Landskrona, zugleich auch Hauptort der Kommune, mit etwa 31.000 Einwohnern. Die nächst kleineren Ortschaften sind Häljarp mit ca. 2.800 Einwohnern, Glumslöv mit etwa 2.000 und Asmundtorp mit rund 1.600 Einwohnern.