Für die grundlegende Funktion dieser Website nutzen wir so wenig Cookies wie möglich. Nur wenn du damit einverstanden bist, kommen auch Cookies für erweiterte Funktionen, Nutzungsanalysen oder Marketingzwecke zum Einsatz.
Alle Cookies zulassen
Cookie Einstellungen
Österviks Kapell 2015
Österviks Kapell 2015 | Foto: Janee (CC BY-SA 3.0)
Mini-Map of Sweden with marker at Kristinehamns Kommun

Österviks Kapell

Kapelle & Museum bei Kristinehamn

Österviks Kapell ist eine mittelalterlich inspirierte Kapelle aus dem Jahr 1872. Sie befindet sich sechs Kilometer nördlich vom Zentrum der Stadt Kristinehamn unweit des Sees Vänern.

Die damaligen Bewohner des nahegelegenen Gutshofes Gustavsvik, das Paar Ida und Rudolf Adlersparre, ließen die Kapelle im neugotischen Stil entwerfen und errichten. In den Folgejahren kamen weitere Gebäude hinzu, sie selbst wohnten jedoch nur bis zum Jahr 1886 in Gustavsik. Die gesamte Geschichte der Österviks Kapell können Besucher:innen heute im Museum in der Kapelle erfahren. Ein Besuch kann äußerst gut mit dem ehemaligen Gutshof kombiniert, der unter dem Namen Gustafsviks Herrgårdspark bekannt ist und sich 1,5 Kilometer südwestlich befindet.

Österviks Kapell entdecken

Seit 1963 ist die Kapelle in Besitz eines gemeinnützigen Vereins, der sich um den Erhalt der Gebäude kümmert und das heutige Museum betreibt. Im Sommer kannst du dieses Museum besuchen und dir auch den umliegenden Park und die ehemalige Molkerei anschauen. Diese wurde 1892 im gleichen Stil gebaut und diente bis 1909 zur Herstellung von Butter und Käse. Der Bildhauer Eric Rafael-Rådberg (1881 – 1961) wohnte ab 1922 bis zu seinem Tod im Kapellengebäude und nutze die alte Molkerei als Atelier. Jetzt ist sie ein Skulpturenmuseum mit Werken des Künstlers.

Einst gehörten zu dem Anwesen noch eine Scheune, eine Brauerei und eine Sauna. Diese Gebäude sind aber nicht erhalten geblieben. In der Kapelle von Östervik selbst, findest du einen großen Kirchensaal, der einst 200 Menschen Platz bot, eine Wohnung, einen Schulsaal sowie ein Kellergewölbe das als erste Schulkantine Schwedens gilt. In der Schule konnten etwa 70 Kinder unterrichtet werden, alle gehörten zu den Familien die auf dem Gutshof Gustavsvik arbeiteten.

Der damalige Kommissar John Engvall (1902 – 1988) übernahm nach dem Tod von Eric Rafael-Rådberg das Anwesen, gründete den Verein zum Erhalt der Kapelle und öffnete sie ab 1969 wieder für kirchliche Aktivitäten. 1995 wurden die Gebäude und das Grundstück zum Baudenkmal ernannt.

Österviks Kapell: Öffnungszeiten

Heute geschlossen

Öffnungszeiten

29. Juni – 15. August
Dienstag – Sonntag: 12:00 – 17:00

Stand: 07/2021 | Angaben ohne Gewähr.

Ähnliche Reiseziele in der Nähe

Ferienhäuser in der Region