Kommendanthuset 2011
Kommendanthuset 2011 | Foto: GuidebookSweden (CC BY-SA 4.0)

Kommendanthuset

Ehemaliges Zeughaus in Malmö

Das Kommendanthuset in Malmö wurde im Jahr 1786 als Zeughaus der Festung Malmöhus gebaut. Hinter den dicken Wänden wurden früher Waffen und militärische Ausrüstung gelagert.

Das Gebäude liegt nordwestlich des Malmöhus Slott. Typisch für die damalige Militärarchitektur wurde das Kommendanthuset im klassizistischem Stil erbaut. Die rot gestrichene Außenfassade des zweigeschossigen Gebäudes ist komplett verputzt und das Dach mit Kupferplatten bedeckt. Im Erdgeschoss befindet sich ein kleines ökologisches Café.

Malmöhusvägen 6
211 18 Malmö
55°36′19.6″N 12°59′6.55″E

Chronologie

1768

Das Kommendanthuset wird errichtet.

Frühes 19. Jahrhundert

Im Obergeschoss wird ein Lazarett eingerichtet, das Erdgeschoss dient weiterhin als Lagerraum. Kurze Zeit später verwandelt sich das gesamte Gebäude jedoch erneut vollständig in ein Waffenlager.

1847

Schloss Malmöhus ist mittlerweile ein Gefängnis und der Gefängniskommandant nutzt das Gebäude als seine Wohnstätte - es wird zum Kommendanthuset.

1918

Zwischen dem ersten und zweiten Weltkrieg wird das Gebäude als Notquartier für Obdachlose genutzt.

1965

Das Kommendanthuset wird restauriert und erhält sein ursprüngliches Aussehen zurück.

Ähnliche Reiseziele in der Nähe