Museum of Failure 2017
Museum of Failure 2017

Museum of Failure

Museum in Helsingborg

Das Museum of Failure in der Innenstadt von Helsingborg ist ein neuartiges und außergewöhnliches Museum, dessen Ausstellung sich Produktflops und gescheiterten technischen Neuerungen widmet.

Coca-Cola mit Kaffeegeschmack, Tiefkühl-Lasagne von Colgate, ein Donald-Trump-Brettspiel oder das Betamax-Videosystem – diese und noch etwa 70 weitere Produkte und technische Innovationen, die sich mehr oder weniger schnell als Flop erwiesen, präsentiert das Museum of Failure.

Drapiert auf rechteckigen Säulen, daneben Informationstafeln in schwedischer und englischer Sprache, präsentieren sich die Stücke, denen oft auch trotz intensiver Marktanalysen der ersehnte Verkaufserfolg versagt blieb.

Wie die Galerie der Flops zeigt, sind auch die Großen ihrer Branche nicht davor gefeit und bei so manchem Produkt kann man sich schon die Frage stellen, ob bei den jeweiligen Entscheidern der gesunde Menschenverstand zwischenzeitlich ausgesetzt hat.

Wie kommt man beispielsweise bei der Firma Bic auf die Idee, einen Allerwelts-Kugelschreiber in pink und lila einzufärben, um dann zu versuchen, ihn unter dem Namen "for her" zu einem deutlichen höheren Preis als die Standardexemplare an die Frau zu bringen. Und die Eingangs erwähnte Lasagne, bei der das Colgate-Logo auf der Verpackung irgendwie assoziiert, dass der Inhalt nach Zahnpasta schmeckt.

Über allem Kopfschütteln, Schmunzeln und Schadenfreude steht der Leitsatz des Museums: Fehler sind dazu da, um aus ihnen zu lernen, wie man es besser machen kann.

Heute geöffnet
12:00 – 18:00

Ähnliche Reiseziele in der Nähe