Pildammsparken 2011
Pildammsparken 2011 | Foto: GuidebookSweden (CC BY-SA 4.0)

Pildammsparken

Park in Malmö

Der Pildammspark ist mit 45 Hektar der größte Park in Malmö. Er liegt rund um eine Anlage aus mehreren alten Teichen, die Ende des 17. Jahrhunderts als Wasserreservoir für die Stadt angelegt wurden.

Im Jahr 1914 wurde auf dem Gelände des heutigen Parks die baltische Ausstellung ausgerichtet. Als Überbleibsel der damaligen Ausstellung ist heute nur noch der ehemalige königliche Pavillon, heute Margaretapavillon genannt, zu bestaunen. Nach dem Ende der baltischen Ausstellung wurde mit der Planung einer Parkanlage begonnen. Das Projekt verzögerte sich jedoch dadurch, dass man aufgrund der Hungersnot während des 1. Weltkrieges das Gelände zum Anbau von Kartoffeln nutzte. Nach Ende des Krieges beschloss man, die Planungen fortzusetzen und der Park wurde 1926 fertiggestellt.

Der Park beherbergt heute eine vielfältige Vogelpopulation. Im Sommer wird die große, kreisrunde Wiese Tallriken (Der Teller) gerne zum Picknicken genutzt und im Amphitheater finden kostenlose Theateraufführungen und Konzerte statt. Der alte Wasserturm im Park wird gelegentlich für Kunstausstellungen genutzt und der etwa 1,5 Kilometer lange Fußweg rund um den größten Teich des Parks ist besonders bei Joggern beliebt.

Margaretavägen
217 46 Malmö
55°35′24.2″N 12°59′19.3″E

Ähnliche Reiseziele in der Nähe