Ängelholms Flygmuseum 2015
Ängelholms Flygmuseum 2015 | Foto: GuidebookSweden (CC BY-SA 4.0)

Ängelholms Flygmuseum

Luftwaffenmuseum in Ängelholm

Das Luftwaffenmuseum Ängelholm liegt im Valhall Park, dem ehemaligen Stützpunkt der in Skåne stationierten Luftflotte F10, in der Nähe des Flughafens Ängelholm/Helsingborg.

Nachdem die skånische Luftflotte nach fast 70-jähriger Geschichte im Jahr 2002 aufgelöst wurde, öffnete das Museum im Frühjahr 2004, aufgebaut und betrieben durch die Initiative des Kameradschaftsvereins F10.

Zu sehen gibt es etliche Uniformen, Pilotenausrüstungen, eine Radarzentrale, diverse Flugzeugmotoren und Fahrzeuge und natürlich auch verschiedene Flugzeuge. In der Ausstellung befinden sich folgende Flugzeuge, die ehemals bei der schwedischen Luftwaffe eingesetzt wurden:

  • FFVS J22, ein einmotoriges Jagdflugzeug aus den 1940er Jahren
  • SAAB 91 Safir, ein einmotoriges Schulungsflugzeug, das in seiner Art bis 1993 im aktiven Dienst eingesetzt wurde
  • SAAB J29F Tunnan, eine einstrahlige Jagdmaschine, die bis in die 1970er Jahre im Dienst war
  • SAAB 105 SK60B, eine zweistrahlige, als Aufklärer sowie leichtes Kampf- und Schulungsflugzeug eingesetzte Maschine
  • SAAB J35J Draken, eine einstrahlige Jagdmaschine, eingesetzt bis 1999
  • SAAB AJSF37 Viggen, einstrahliges Kampfflugzeug, in der letzten Version bis 2005 im aktiven Dienst
  • SAAB JAS39 Gripen, das aktuelle Mehrzweck-Kampfflugzeug, so wie es seit 1996 bei der schwedischen Luftwaffe eingesetzt wird

Daneben befinden sich noch ein Hubschrauber Bell 204B, sowie die Überreste eines 1944 über Skåne abgestürzten, britischen Lancaster-Bombers in den Ausstellungshallen.

In einem der Simulatoren können die Museumsbesucher wahlweise einen Flug mit einer Cessna, einer SK60, einer J35 Draken oder einem Helikopter erleben. Ein weiterer Simulator ist in das Cockpit einer J35 Draken eingebaut und vermittelt während eines einstündigen "Fluges" das Erlebnis eines Piloten in einem Kampfjet. Ein Flug mit diesem Simulator ist nicht ganz billig aber trotzdem recht begehrt und sollte daher sicherheitshalber vorgebucht werden.

Für die kleinen Museumsbesucher gibt es einen Simulator, der früher als Instrumentenflug-Simulator an der Verkehrsfliegerschule diente und heute den kleinen Piloten ein 5-minütiges "Flugerlebnis" bietet.

Heute geschlossen

Ähnliche Reiseziele in der Nähe